Mit Eigenarbeit Geld beim Hausbau sparen

Mit Eigenarbeit Geld beim Hausbau sparen

Eigenleistung des Bauherren beim Hausbau spart so einige an EurosWie viele junge Familien träumen davon, sich ein eigenes Haus zu bauen oder ein älteres Gebäude zu renovieren? Wohl mehr als genug und doch ist es häufig so, dass einige tausend Euro zur Realisierung dieses Traumes fehlen. In der Endkonsequenz scheuen sie sich davor, diesen Felsen zu erklimmen, weil sie Angst davor haben, zu scheitern. Dabei kennt jeder Mensch jemanden, der etwas gut kann und gern beim Bauen oder Renovieren helfen würde. Ob das Freunde, Kollegen oder die eigenen Eltern sind, spielt dabei kaum eine Rolle. Selbst, wenn diese Idee jetzt verlockend klingt, sollte man bedenken, welchen Aufwand dies bedeuten würde. Zudem ist nicht jede Arbeit dazu geeignet, in Eigenleistung erbracht zu werden.

Wer jedoch talentierte Bekannte hat, kann vor allem bei oberflächlichen Arbeiten Geld sparen. Dazu zählen im Haus zum Beispiel tapezieren, Fußboden verlegen und streichen. Doch auch im Außenbereich kann man durchaus Geld sparen. So ist es problemlos möglich, den Garten selbst anzulegen. Auf diese Weise lassen sich etwa 1.500,00 Euro sparen. Auch Maurer-, Elektro- und Sanitärarbeiten lassen sich erledigen, ohne bei einer Firma in Auftrag gegeben zu werden.

Wer jedoch plant, beim Hausbau durch Eigenarbeit Geld zu sparen, braucht ein gewisses Organisationstalent. Zu viele Köche verderben den Brei, wie der Volksmund zu berichten weiß. Ebenso ist es am Bau. Man kann nicht mit 10 Leuten einen Garten anlegen oder mit 5 Leuten gleichzeitig tapezieren. Zudem können die Maler nicht vor den Maurern arbeiten. Darum ist es wichtig, eine Liste mit anfallenden Arbeiten zu erstellen und die Leute dementsprechend einzuteilen.