Nasser Aushub zum verfüllen der Baugrube nutzen ?

Ich habe zurzeit folgendes Problem: Der Boden, den wir beim Aushub unserer Baugrube ausgegraben haben, ist nass und so können wir diesen nicht zum verfüllen benutzen. Nun sagte mir der Bauträger, dass wir nun durch neues Material zum Verfüllen, also Kies und Sand, 3500 € extra bezahlen müssen. Ist das so richtig, oder muss man für so etwas gar kein neues Material zum auffüllen holen? Außerdem kommen dann ja noch kosten für den überschüssigen Boden der vom Aushub übrig geblieben ist, bezahlen. Ist das so alles richtig?

Nasser Aushub zum verfüllen der Baugrube

Das würd ich keinem Bauherren raten, klar ist das billiger, bzw. sogar Umsonst und man spart auch noch den abtransport und entsorgen des Aushubes... aber das wieder zum verfüllen der Baugrube ?!?! ok, wenn man später einen nassen Keller haben will klar, warum nicht, aber für jeden der einen trockenen Keller haben möchte, gute Drainage verlegen und die Baugrube mit Lava oder Kies - obwohl ich Lava besser finde - verfüllen und gut verdichten ! perfekt !!!! Gruß