NEG Micon unterzeichnet Auftrag in Australien

NEG Micon unterzeichnet Auftrag in Australien
NEG Micon liefert 23 x 1,5 MW Anlagen für Tarong Energy Ltd., Australien:

Mit einem Auftrag über dreiundzwanzig 1,5 MW Anlagen des Typs NM 64C/1500 im Wert von über 200 Millionen DKK hat NEG Micon ihren Durchbruch auf dem australischen Energiemarkt bewiesen. Der Auftrag kommt von einem der führenden australischen Stromerzeuger, Tarong Energy.

"Der Auftrag von Tarong Energy bestätigt, daß NEG Micon auf dem australischen Markt der wichtige Durchbruch gelungen ist. Die Aufstellung des Starfish Hill Windparks ist ein klares Signal, daß die Entwicklung der Windenergie nun wirklich in Australien Einmarsch gehalten hat. Das Projekt betont außerdem den positiven politischen Wille: Wind als eine Energiequelle, die nun zum einen als wichtige, zum anderen aber auch als wettbewerbsfähige Ergänzung zu konventionellen Formen der Energieerzeugung angesehen wird – zudem natürlich als attraktive Investition. Wir sehen großes Potential auf dem australischen Markt und denken, daß Starfish Hill die Tür zu weiteren Projekten öffnen wird", so Thomas Karst, Leiter der Internationalen Market Division bei NEG Micon.

Das Projekt mit dem Namen Starfish Hill Wind Farm wird in Starfish Hill, südlich von Adelaide, im Staate South Australia errichtet. Die Anlagen werden im Laufe des Jahres geliefert.

Starker Partner für einen zukünftigen Wachstumsmarkt

Tarong Energy, mit Werkstätten und Niederlassungen in Queensland und South Australia, ist die treibende Kraft hinter der Entwicklung dieses Windparks. Das Projekt ist der erste Schritt des Unternehmens in Richtung Windenergie, und gemäß Thomas Karst wurde sehr viel positiver und professioneller Input in das Projekt eingebracht.

"Wir sind sehr beeindruckt von dem Wissen der Tarong Energy Mitarbeiter während der Verhandlungen gewesen. Das unterstreicht, daß Tarong Energy gut darauf vorbereitet ist, den ersten Schritt in eine neue Aera zu unternehmen."

Tarong Energy wählte NEG Micon nach einem umfangreichen Ausschreibungsver-fahren als Lieferanten aus. Geschäftsführer Alan du Mée freut sich über den hochprofessionellen Partner NEG Micon: "Die Verhandlungen sind ausgesprochen gut strukturiert und positiv während des gesamten Prozesses verlaufen, zudem konnte man auf beiden Seiten einen hohen Grad an Flexibilität verzeichnen." sagt er.

Die Umwelt auf der Tagesordnung

Während der vergangenen Jahre hat es eine ganze Anzahl von Umweltinitiativen gegeben, die sich alle mit erneuerbarer Energie in Australien beschäftigt haben. Die australische Regierung hat Zugeständnisse in Richtung der Reduzierung von CO2 unternommen. Eine Möglichkeit, diese Verringerung zu erreichen, ist der Ausbau der erneuerbaren Energien innerhalb der nationalen Energieversorgung von ca. 3000 MW installierter Kapazität bis 2010.

"Es gibt große Unterschiede in den Erwartungen an die Entwicklung der Windenergie in Australien, jedoch ist der politische Wille ein wichtiger Faktor. Der gute Willen, den wir zur Zeit hier in Australien erleben, wird zweifellos die Entwicklung stark beeinflussen. Zur gleichen Zeit muß man allerdings auch sagen, daß der australische Markt noch sehr jung ist." schließt Karst.

Bis Ende 2001 wurden in Australien 41 MW Windenergie gemäß der BTM Studie "World Market Update" installiert.

Der Auftrag beeinflußt die Erwartungen der NEG Micon für 2002 nicht.