Neu: Online-Ausstellerverzeichnisse für offizielle Auslandsmessebeteiligungen

Neu: Online-Ausstellerverzeichnisse für offizielle Auslandsmessebeteiligungen
Internet-Unterstützung für das Auslandsmarketing deutscher Unternehmen

Berlin, 21. August 2002 - Seit dem Frühjahr 2002 sind erstmals Informationen zu offiziellen deutschen Auslandsmessebeteiligungen auch im Internet unter der top-level-domain german-pavilion.com zu finden. Das Projekt wurde federführend vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI) in Zusammenarbeit mit dem AUMA - Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, den exportorientierten Fachverbänden und den Durchführungsgesellschaften für Auslandsmessebeteiligungen realisiert. Das klassische Ausstellerverzeichnis in Printform soll künftig immer stärker durch Online-Verzeichnisse ersetzt werden.Pro Jahr wird auf rund 200 Auslandsmessen die Beteiligung deutscher Unternehmen vom BMWI finanziell gefördert.

Für das Jahr 2002 ist die Internetpräsenz von ca. 20 Messebeteiligungen im Ausland geplant. Ab 2003 werden rund ein Drittel der offiziellen Bundesbeteiligungen bereits zwei Monate vor Messebeginn und weitere sechs Monate danach im Netz vertreten sein. Neben Daten zu den ausstellenden Unternehmen auf dem deutschen Stand werden allgemeine Informationen zur Messe und zur deutschen Beteiligung sowie Kurzbeschreibungen der ausgestellten Produkte angeboten. Das Auslandsmarketing deutscher Unternehmen wird damit wirksam unterstützt.

In diesem Jahr bereits realisiert wurden Internetauftritte für die Telekommunikationsmesse SVIAZ / EXPO COMM in Moskau, die CeBIT australia in Sydney, die CeBIT Bilisim in Istanbul, die Textilmaschinenmesse CITME in Beijing/China, die technische Mehrbranchenmesse PSA in Singapur, die CommunicAsia in Singapur, die Gulf Beauty in Dubai, die Kosmetikmesse NACDS Marketplace in San Diego und die Kosmetik- und Gesundheitsmesse IECSC in Las Vegas.