Neue Einbauküche – Einbau vom Vermieter

Einbauküche – Einbau

Ein Mieter, der schon längere Zeit in einer Mietwohnung wohnte, wurde vom Vermieter darüber informiert, dass dieser eine neue Einbauküche einbauen wollte. Dabei war die bisherige Einbauküche durchaus noch in Ordnung, lediglich einzelne technische Geräte mussten ausgetauscht werden. Der Vermieter begründete den Einbau mit einer Modernisierung der Küche. Der Mieter lehnte dies ab. Nachdem die beiden das Urteil eines Gerichtsverfahrens vor dem Landgericht Hamburg gelesen hatten, war klar, dass der Mieter im Recht war. Bei erwähntem Urteil wurde entschieden, dass der Mieter den Einbau einer neuen, aber nicht gleichwertigen Einbauküche nicht dulden muss. Auch dann nicht, wenn der Einbau laut dem Vermieter eine Modernisierung darstellt. Das Gericht begründete, dass durch den Einbau keine Erhöhung des Gebrauchswertes stattfinde.