Neue Rollladenkasten-Generation auf innovativer Werkstoff-Basis

Neue Rollladenkasten-Generation auf innovativer Werkstoff-Basis

Poraver®-Blähglasgranulat optimiert die Rollladenkästen RKN und RKN-Therm von Dennert

Leicht und zugleich massiv, perfekt gedämmt, flexibel in der Montage und mit gutem Finishgrad so wünscht man sich den Rollladenkasten, denn gerade im sensiblen Fenster- und Sturzbereich zahlt sich hochwertige Baustoffpräzision doppelt aus. Dank des innovativen Einsatzes von Poraver®-Blähglasgranlulat ist es nun dem Schlüsselfelder Baustoffspezialisten Veit Dennert KG gelungen, diese Traumkombination zu realisieren.Die neuen Dennert-Rollladenkästen RKN und RKN-Therm warten mit phänomenalen Kennzahlen auf. Ihre massiven Tragschalen sind aus einem mit Poraver® veredeltem speziellen Leichtbeton gegossen. Die perlenförmigen creme-weißen Blähglaskügelchen, die nach einem patentierten Verfahren zu 100% aus staubfein gemahlenem Recyclingglas hergestellt werden, geben ihre hervorragenden bauphysikalischen und baubiologischen Eigenschaften 1:1 an die Rollladenkästen weiter. Folglich sind der RKN und der RKN-Therm mit linearen PSI-Werten von 0,13 bzw. 0,094 W/mK optimal gedämmt, von absoluter ökologischer Reinheit, ausgesprochen druckfest und zugleich superleicht (25 kg/m), ein Vorteil, den viele Verarbeiter am Bau schätzen.

An den massiven Tragschalen ist z.B. das Befestigen von Gardinenstangenhalterungen problemlos möglich. Sie bieten zudem einen hervorragenden Untergrund für den Innen- und Außenputz.
Im Unterschied zum RKN verfügt der RKN-Therm über eine außen liegende Montageöffnung. Beide Varianten sind in Kastenlängen von 0,875 m bis 2,75 m erhältlich.
Mit Poraver®, einem Produkt der Dennert Poraver GmbH, werden weltweit und branchenübergreifend unzählige Qualitätsprodukte veredelt. „Mit Poraver veredelt“ gilt heute u.a. für Massivwandsysteme, Akustikpaneele, Putze, Mörtel, Küchenarbeitsplatten, Strukturtapeten, Fassadenprofile, Schleifscheiben oder Modellbauerzeugnisse. Überall dort, wo Gewichtsreduzierung in Verbindung mit Druckfestigkeit, Schall- und Wärmedämmung sowie besten Verarbeitungseigenschaften gefordert ist, hat sich der rein mineralische Leichtzuschlag fest etabliert.

Nähere Informationen zu den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten sind im Internet unter www.poraver.de erhältlich.