Neues Outfit für Balkon und Terrasse

Neues Outfit für Balkon und Terrasse
Hat der Bodenbelag auf Balkon oder Terrasse Risse und Abplatzungen bekommen, ist undicht geworden oder haben sich Gräser, Algen und Moose angesiedelt bzw. ist die Entwässerung nicht mehr funktionstüchtig, so steht in der Regel eine teure Sanierung mit viel Lärm und Schmutz über einen längeren Zeitraum bei trockener Witterung an. Es gibt jedoch eine witterungsunabhängige, günstige und schnelle Methode, bei welcher der neue Belag fast immer auf dem vorhandenen Untergrund verlegt werden kann, um die vielfältigen Schäden sicher in den Griff zu bekommen. Ein Totalabriss und kompletter Neuaufbau kann vermieden und die Ausführungszeit extrem verkürzt werden. Bei „Leycomar“ von Leycon ist echter Granit fest mit einem Dämm- und Drainageelement verbunden. Dank der geringen Stärke von 3 cm, des geringen Gewichts und der losen Verlegung mit drainagefähiger Verfugung kann mit diesem schönen und dauerhaften Balkon- und Terrassenbelagssystem über vorhandene, kritische Untergründe hinweggearbeitet werden. Abplatzungen treten nicht mehr auf, Risse im Untergrund setzen sich nicht mehr im Belag fort und Schmutz gelangt nicht mehr unter die Platten. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.leycomar.de. HLCNeues Outfit für Balkon und Terrasse
Balkon und Terrasse werden im Regelfall gefliest oder mit schweren Platten auf Stelzlagern lose und mit offenen Fugen belegt. Beide Systeme haben entscheidende Nachteile und sehen schon nach kurzer Zeit alt aus. Beim Plattenbelag fallen Laub, Staub, Erde oder Nahrungsreste in die offenen Fugen. Sie setzen sich dort fest, verrotten, lassen üble Gerüche entstehen, locken Ungeziefer an und machen die Entwässerung funktionsuntüchtig. Stelzlager verkürzen zudem durch hohe Punktlasten die Lebensdauer der Abdichtung. Bei Fliesenbelägen entstehen durch hohe Temperaturschwankungen und extreme Witterungsbelastungen Risse und Oberflächenabplatzungen. Feuchtigkeit dringt ein, Moose, Algen, Schimmel und Ausblühungen breiten sich aus und beschleunigen den Zerstörungsprozess. Die Erneuerung des Bodenbelags wird teuer, wenn der alte Belag komplett entfernt und der neue Belag Schicht für Schicht wieder aufgebaut werden muss. Balkone und Terrassen können durch die Sanierungsarbeiten über einen längeren Zeitraum nicht genutzt werden. Um den Sanierungszeitraum kurz zu halten werden die Arbeiten meistens im Sommer durchgeführt, so fallen in der schönsten Zeit des Jahres Schmutz und Lärm an. Das muss nicht sein!

Praktischer und wesentlicher schneller geht die Renovierung mit einem Belag, der auf bereits vorhandenem Untergrund verlegt werden kann. Bei „Leycomar“ von Leycon wird das Naturprodukt Granit exklusiv veredelt und dauerhaft mit einer Dämm- und Drainageschicht verbunden. Dies ermöglicht die lose Verlegung und es kann mit dem frostsicheren und dauerhaften Balkon- und Terrassenbelagssystem selbst über kritische Untergründe einfach hinweggearbeitet werden. Die geringe Höhe von 3 cm und das geringe Gewicht von ca. 30 kg helfen auch bei Neubauten zu gering geplante Aufbauhöhen sicher in den Griff zu bekommen. Risse und Abplatzungen durch Frost im Winter oder Wasserdampf im Sommer sind mit diesem System Vergangenheit. Dank der Entkopplung setzen sich Risse im Untergrund nicht mehr im Belag fort, zudem gibt es eine zusätzliche Dämmung und die drainagefähige Verfugung verhindert das Eindringen von Schmutz und Fäulnis. Die Abdichtungsbahn „Leyco-Flex“ steht für eine schnelle, zuverlässige und witterungsunabhängige Abdichtung. Das System ist nicht nur leicht, schnell und kostengünstig zu verlegen, es kann, wenn sich die Ästhetik des Außen-Ambiente ändern soll, auch problemlos entfernt und neu verlegt werden. Bei der großen Farbvielfalt von Granit bleibt nur die Qual der Wahl. Weitere Informationen gibt es bei Leycon GmbH, Industriestr. 155, 50999 Köln, Tel.: 02236/96600-92, Fax: 02236/96600-90, e-mail: info@leycomar.de oder im Internet unter www.leycomar.de. HLC

LEYCON GmbH
Björn Klinger
Industriestr. 155
50999 Köln
Tel.: 02236 / 9 66 00-92
Fax: 02236 / 9 66 00-90
b.klinger@leycomar.de
www.leycomar.de