Offener Brief ist guter Start der Großen Koalition ins Jahr 2006

Offener Brief ist guter Start der Großen Koalition ins Jahr 2006

Anzeige fällt durch ihre informative Sachlichkeit auf
30. Dezember 2005 - Zur ersten Anzeige der Großen Koalition in Form eines offenen Briefes von Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Bernhard Kaster MdB:

Der offene Brief von Bundeskanzlerin Merkel ist ein guter Start der Großen Koalition ins Jahr 2006. Die Anzeige fällt durch ihre informative Sachlichkeit auf und unterstreicht damit auch bei der Öffentlichkeitsarbeit eine neue und wohltuend andere Politik der neuen Bundesregierung. Es ist zudem die erste Anzeige, die von der neuen Bundesregierung überhaupt in Zeitungen geschaltet wird.

Es ist gerade einmal ein halbes Jahr her, dass eine Bundesregierung im Wochenrhythmus mit großen rein werblich orientierten Anzeigenkampagnen Imagepflege betrieben hat. Diese Zeiten sind nun vorbei, die neue Bundesregierung kommt ihrer Verpflichtung nach, über die neue Politik der Großen Koalition zu informieren und kombiniert dies mit der Verpflichtung, sach- und inhaltsbezogen sowie kostenbewusst zu kommunizieren.

Die Notwendigkeit der Veränderung in Deutschland und das Ausmaß der Herausforderung ist nur erfolgreich zu meistern, wenn die positiven Zukunftsperspektiven von allen gesellschaftlichen Gruppen gesehen und mitgetragen werden. Es ist deshalb richtig, für Vertrauen und Gemeinsinn zu werben. Die schon spürbaren positiven und optimistischen Signale aus der Wirtschaft für das neue Jahr belegen, dass es unserem Land gut tut, wenn das Vertrauen in die Politik wieder wächst.

Wer den Bürgern hier die Aufklärung verwehrt, hofft in Wahrheit nur auf weiteren Stillstand in Deutschland, um hiervon politisch Profit zu schlagen.

CDU/CSU-Fraktion im Deutschen BundestagPlatz der Republik 1, 11011 Berlinmailto:fraktion@cducsu.de Politik mit Durchklickhttp://www.cducsu.de