Papst stand auf sicherem Boden

Papst stand auf sicherem Boden

Malerei-Fachunternehmen Westerfeld aus Düsseldorf setzt beim Weltjugendtag auf Caparol-Bautenschutz-Produkte
Mit mehr als einer Million Pilger hat Papst Benedikt XVI. zum Abschluß des Weltjugendtages am 21. August den größten Gottesdienst in der deutschen Geschichte gefeiert. Die Bühne auf dem Marienfeld bei Köln wurde ihm vom Düsseldorfer Malerei-Fachunternehmen Westerfeld bereitet. Dabei mußte die Bodenfläche nicht nur rutschsicher, sondern auch reflexionsfrei beschichtet werden, um den Vorgaben des Fernsehens genauso gerecht zu werden wie den Anforderungen der „Arbeitsgemeinschaft Marienfeld, Bilfinger Berger AG“.

Gefordert waren Flexibilität und kurze Reaktionszeit. In zwei Nachtschichten schafften die Handwerker einen angemessenen Rahmen für das Großereignis. So galt es, 1200 Quadratmeter Bühnenfläche aus OSB-Holzplatten fachgerecht zu beschichten – eine technisch anspruchsvolle Aufgabe. Nach Aufbringen einer zweikomponentigen Epoxidharzbeschichtung folgte ein Absanden mit Einstreuquarz, ehe eine erneute Beschichtung mit dem hoch diffusionsfähigen Disbopox 447 Wasserepoxid in steingrauem Farbton (RAL 7030) die erste Arbeitsnacht abschloß. In einer weiteren setzten die fünf Westerfeld-Mitarbeiter unter Leitung von Dieter Hoffstadt auf teflon-verstärktes Disbon 404 Acryl-BodenSiegel, um die Arbeiten erfolgreich zu beenden.

„Die besondere Herausforderung bestand in der kurzen Zeit, die für die Entscheidung zum Anstrichaufbau und zur farblichen Gestaltung mit Disbon 404 Acryl-BodenSiegel zur Verfügung stand. Damit verbunden war das kurzfristige Beschaffen des Materials innerhalb weniger Stunden“, so Caparol-Verkaufsberater Günter Krämer.

Bilder:
Papst Benedikt XVI. bei der Abschlußveranstaltung in Köln auf der mit Caparol-Bautenschutz-Produkten beschichteten Bühne

Mitarbeiter des Düsseldorfer Malerei-Fachunternehmens Westerfeld verliehen der aus OSB-Platten bestehenden Bühne für den Papstbesuch beim Weltjugendtag den richtigen Anstrich.