Praktischer Leistungswettbewerb der Handwerksjugend: Die besten Gesellinnen und Gesellen zeigen Ihr Können

Praktischer Leistungswettbewerb der Handwerksjugend: Die besten Gesellinnen und Gesellen zeigen Ihr Können

Presse-Informationen der HwK Koblenz
KOBLENZ. Es ist wieder soweit. Seit vier Jahrzehnten stellt der Handwerksnachwuchs sein Können im Praktischen Leistungswettbewerb erneut unter Beweis. Die Besten der Sommerprüfung 2002 und der Winterprüfung 2001/2002 der verschiedensten Handwerksberufe beweisen, daß sie ihr Handwerk von der Pike auf gelernt haben. Sie zeigen sich von ihrer kreativsten Seite und testen ihre Leistungsfähigkeit. Die Innungsbesten in den Kammerbezirken qualifizieren sich für den Wettbewerb auf Kammerebene. Die Kammersieger nehmen 19. Oktober am Landeswettbewerb in Koblenz teil. Wer dort erfolgreich ist, kann seine Innung im November beim Bundeswettbewerb in Leipzig vertreten.Teilnehmen können Junghandwerker, die zum Zeitpunkt der Gesellenprüfung das 23. Lebensjahr noch nicht überschritten haben und deren Gesellenstück mit mindestens Note "gut" bewertet wurde. Anmeldestop ist der 15. August.

Mit der Teilnahme am Leistungswettbewerb ergreifen die jungen Leute zusätzlich persönliche berufliche Initiativen. Sie testen freiwillig unter Wettbewerbsbedingungen ihre Leistungsfähigkeit und ihr Stehvermögen. Die erfolgreichen Teilnehmer können Mittel der Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk in Anspruch nehmen und für ihre Weiterbildung nutzen.

Die ersten Termine auf Kammerebene stehen bereits fest. Die Fleischer messen am 20 August und die Bäcker am 2. September ihre Kräfte.

Informationen zum Leistungswettbewerb:

Tel.: 0261/398-641, Fax: -991, E-Mail: gesellenpruefung@hwk-koblenz.de
www.hwk-koblenz.de