Privatisierung Uniklinik - Entscheidung des Wissenschaftsrats: Vertrauensvorschuss

Privatisierung Uniklinik - Entscheidung des Wissenschaftsrats: Vertrauensvorschuss

Als ´zu großen Vertrauensvorschuss´ wertet die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN den Beschluss des Wissenschaftsrates, mit dem er die Privatisierungspläne der hessischen Landesregierung für die Uniklinik Marburg -Gießen akzeptiert hat. Die Entscheidung des Wissenschaftsrates war gestern bekannt geworden.
Nach Ansicht der GRÜNEN wird mit der nunmehr zu erwartenden Zustimmung des Landtags am kommenden Dienstag ein überstützt und ohne Sorgfalt von der Landesregierung betriebenes Privatisierungsverfahren nur vorläufig abgeschlossen. ´Wir glauben, dass weitere Korrekturen nötig sein werden, wie schon die Nachbeurkundung der Angebote am 16. Dezember, die das Land veranlasst hatte, beweist. Deshalb halten wir es für erforderlich, dass der Wissenschaftsrat sich regelmäßig Bericht darüber erstatten lässt, wie die Freiheit von Forschung und Lehre sich in dem privatisierten Klinikum entwickelt. Wir GRÜNE halten jedenfalls Skepsis für angebracht und werden die weitere Entwicklung kritisch begleiten,´ kündigt die wissenschaftspolitische Sprecherin der GRÜNEN, Sarah Sorge, an.

Pressestelle der Fraktion BÃœNDNIS 90/DIE GRÃœNEN im Hessischen Landtag - Pressesprecherin: Elke CezanneSchlossplatz 1-3; 65183 WiesbadenFon: 0611/350597; .Fax: 0611/350601Mail: gruene@ltg.hessen.deWeb: http://www.gruene-hessen.de