Prüfbestimmungen für Rohrschellen geändert

RAL-Gütegemeinschaft Rohrbefestigung:

Prüfbestimmungen für Rohrschellen geändert

Gelbdruck der RAL-GZ 655 ab Oktober verfügbar
Die RAL-Gütegemeinschaft Rohrbefestigung wird ihre Güte- und Prüfbestimmungen für die Ermittlung technischer Daten von Rohrschellen ändern. „Der Textentwurf der RAL-GZ 655 wird ab Oktober als Gelbdruck verfügbar sein“, erläutert der Geschäftsführer der Gütegemeinschaft, Holger Mietzner, den Stand des Revisionsverfahrens. Da das Gütezeichen als anerkannte Regel der Technik von hoher Bedeutung für die Rohrbefestigung ist, sind wichtige Fachkreise in die Änderung eingebunden.

Die Auswertung von Belastungsversuchen bietet die Basis für die Beurteilung der technischen Leistungsfähigkeit von Rohrschellen. Hierbei wird die Verformung unter Last ebenso berücksichtigt, wie ihr Versagenswert. Wichtigste Änderung ist nun ein optimiertes Bewertungsverfahren, das bei der Überprüfung von Rohrschellen zum Einsatz kommt. Es beseitigt bei der Messung vollständig den Einfluss möglicher „Ausreißer nach oben“. Dies geschieht durch die Einführung einer Grenzlast für jeden Rohrschellentyp.

„Unser technisches Regelwerk stellt sicher, dass abweichende Einzelergebnisse zu keinen höheren technischen Daten führen können“, führt Mietzner aus. „Auch bei den bereits mit dem Gütezeichen ausgezeichneten Rohrschellen ist dies gewärleistet“, so Mietzner weiter.

Besonders wichtig für Planer und Verarbeiter ist hierbei, dass die Verformung der Rohrschellen unter Last auch weiterhin unverändert berücksichtigt wird. Dies ist von herausragender Bedeutung für die Betriebssicherheit installierter Anlagen. In Teil B der RAL-GZ 655 sind die hierfür geltenden Vorgaben festgelegt.

Mit dem Vorliegen des Gelbdruckes haben die eingebundenen Fach- und Verkehrskreise, wie z.B. der ZVSHK, noch einmal Gelegenheit, abschließend Stellung zu nehmen. Ab November wird der Gelbdruck dann auch auf der Homepage der Gütegemeinschaft für eine breite Fachöffentlichkeit als Download verfügbar sein. Der Weißdruck wird im März 2007 erwartet.

Weitere Informationen zu den Prüfbestimmungen gibt es bei der RAL Gütegemeinschaft Rohrbefestigung, 86899 Landsberg/Lech. =RAL GEROB/BfC =

Für die Redaktion: Diesen Text und Bildvorschläge finden Sie im Internet zum Download unter www.waschzettel.de/page.cgi?ID=20321