"Direktmarketing ist für jedes Unternehmen unabdingbar"

"Direktmarketing ist für jedes Unternehmen unabdingbar"
Highlight für Arbeitssuchende, Betrieb und Existenzgründer: MESSE AM RHEIN: Jobs & Fachkräfte 2002

Presse-Informationen der HwK Koblenz
KOBLENZ. Ein neues Highlight am Arbeitsmarkt für Arbeitssuchende, Existenzgründer und Arbeitgeber ver-spricht- Die MESSE AM RHEIN: Jobs & Fachkräfte 2002 - am 19. und 20. Oktober in Koblenz zu werden. Schon jetzt sind die Vorbereitungen in vollem Gange. Zahlreiche Anmeldungen liegen der Handwerkskam-mer Koblenz bereits vor. Handwerksbetriebe finden hier die Fachkräfte, die sie speziell für ihre Bedürfnisse suchen aber auch Arbeitnehmer, Auszubildende sowie Schul- und Hochschulabsolventen finden individuelle Lösungen für ihre weitere Lebensplanung.Roger Tech, Kaufmännischer Leiter und Personalchef bei Mercedes-Benz in Koblenz, weiß, dass "Direkt-marketing eines Unternehmens bei der Suche nach Fachkräften, Führungskräften und Auszubildenden in der heutigen Zeit unabdingbar ist". "Qualitativ gute und motivierte Fachkräfte vor allem im Verkaufs- und Werkstattbereich zu bekommen hat sich in den letzten Jahren immer kritischer dargestellt. Ebenso sinkt die Qualität und zum Teil auch die Quantität bei Bewerbern um Ausbildungsplätze. Auf der Messe wollen wir uns als kompetenten und attraktiven Arbeitgeber darstellen." Für Tech ist darüber hinaus der "Dialog mit "Arbeit-nehmern, Arbeitgebern, Bildungsinstitutionen und anderen interessanten Menschen" sehr wichtig.

Mariatheresia Schöllhorn, Verwaltungsleiterin des Instituts für berufsbezogene Erwachsenenbildung (IFBE Med GmbH) aus Koblenz sieht in der gezielten Nachwuchsgewinnung ein wichtiges Anliegen des IFBE auf der Messe. "Wir sind in Rheinland-Pfalz die einzige Schule an der Physiotherapeuten Ergotherapeuten und Pharmazeutisch-technische Assistenten ausgebildet werden. Wichtiges Anliegen auf der Messe: "Jobs & Fachkräfte 2002" ist für uns, mit jungen Leuten ins Gespräch zu kommen und über unsere Ausbildung zu informieren. Viele kommen mit falschen Vorstellungen zu uns, ein individuelles Beratungsgespräch ist durch keine Infomappe zu ersetzen. Natürlich finden auch Erwachsene die sich mit dem Gedanken an eine Um-schulung in einen medizinischen oder naturwissenschaftlich-technischen Beruf tragen, Ansprechpartner", erklärt sie.

Oskar Hanke, Filialdirektor der SIGNAL IDUNA Versicherung in Koblenz, sieht in der Messe eine geeignet Plattform," um Bewerber mit hohem Qualifikationspotential "zu finden. "Wir möchten auf uns aufmerksam machen und sehen hier ein geeignetes Umfeld. Um für die Zukunft das erforderliche Fachpersonal bereitzu-stellen, wollen wir nach unseren Vorstellungen ausbilden. Auch dafür sehen wir Chancen bei der Messe, entsprechend interessierte Jugendliche zu gewinnen."

Ein anspruchsvolles von der Industrie- und Handelskammer sowie Handwerkskammer Koblenz initiiertes Rahmenprogramm rundet die Veranstaltung ab.

Informationen zur MESSE AM RHEIN: Jobs & Fachkräfte 2002:

Tel.: 0261/398-130, Fax: -997, E-Mail:
messe@hwk-koblenz.de
www.messe-am-rhein.de