Richtige Ausführung der Keller Isolierung

Bei unserer BAustelle die wir 2007 von einer Baufirma haben erstellen lassen wurde nun von einem Gutachter herausgefunden das die Keller Isolierung nicht fachgerecht nach DIN 4102 ausgeführt worden ist. Laut dem Gutachter mußte von der Baufirma noch ein Tauwasserschutz von der Kellerdecke bis 50 cm unter den Boden angebracht werden, das wurde nicht gemacht.Die Baufirma hatte damals nur den Sockel des Kellers mit Bitumen gestrichen und im Bereich der Kellerwände einen Noppenbahn angebracht,mehr nicht, die meinten das wäre so richtig und dicht ! Jetzt weiß ich ehrlich gesagt nicht wie wir weiter vorgehen sollen, dem Bauunternehmer den Mangel melden ist klar, aber was dann wenn er nicht unternehmen will ? direkt zum Anwalt, haben wir überhaupt eine Chance den Mangel einzuklagen wenn - wie der Bauunternehmer meint - diese Arbeiten NICHT in seinem Auftrag gewesen sind ...

Isolieren des Kellers

Na ja, nur anstreichen und Noppenbahn, das wäre mir auch was zu wenig... Wir haben bei uns die Aussenwände des Kellers: Voranstrich Deitermann Auftragen Deitermann 2 K Bitumendickbeschichtung Aufbringen Aussendämmung/Styropor mit Wasserablaufrillen Flies um den ganzen Keller und zum Schluß noch als "Rammschutz" Noppenbahn komplett von oben bis unten. Gruß