„Rigiton Big 4 AK“ von Rigips Perfekte fugenlose Oberflächen dank vierseitig abgeflachter Kanten

„Rigiton Big 4 AK“ von Rigips Perfekte fugenlose Oberflächen dank vierseitig abgeflachter Kanten

Gelsenkirchen – Bei der Gestaltung von Decken im trockenen Innenausbau werden neben akustischen Anforderungen auch immer häufiger hohe Ansprüche an die Oberflächengüte formuliert. Für eine optimale Raumakustik und eine ästhetisch überzeugende Gestaltung empfiehlt Ausbau-Profi Rigips die neue „Rigiton Big 4 AK“. Mit ihren vierseitig abgeflachten Kanten schafft diese Akustikplatte ideale Voraussetzungen für eine perfekt fugenlose Oberfläche. Dies gilt selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen wie Streiflicht.

Als großformatige Gipskartonplatte (1.200 x 2.400 mm) sorgt die „Rigiton Big 4 AK“ von Rigips für einen schnellen Baufortschritt bei der Erstellung von abgehängten Decken. Sie kann auf Kreuzfuge verlegt werden, ein Plattenversatz ist nicht mehr erforderlich. Das ermöglicht nicht zuletzt eine einfache fortlaufende Ausrichtung der Unterkonstruktion. Zusätzlich entfällt ein zeitaufwändiges Anfasen der Kanten. Insgesamt können so Montagezeiten minimiert und die Wirtschaftlichkeit erhöht werden.

Durch die allseitig abgeflachten Kanten entsteht ein breites Fugenbett, welches das Einlegen und vollflächige Überspachteln eines Bewehrungsstreifens erlaubt. Auch die Befestigungsmittel werden durch das Füllen der Fugen bereits verspachtelt. Insgesamt werden die einzelnen Spachtelvorgänge reduziert. Dies wirkt sich doppelt günstig aus, denn so werden nicht nur die Arbeitsgänge reduziert. Es entsteht zudem eine besonders ebene Oberfläche, die unerwünschte Fugenbildungen selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen, wie z. B. Streiflichteinfluss, verhindert.

Mit „Rigiton Big 4 AK“ gestaltete Decken weisen eine sehr hohe Risssicherheit bei makelloser Oberfläche auf. Typisch für die „Rigiton Big 4 AK“ ist die quadratische Lochung oder Schlitzung als Akustikplatte, die in verschiedenen Designs mit weißem Akustikvlies kaschiert angeboten wird.

Sicher erreichbar im System: Oberflächenqualität Q 2 bis Q 4
Als entscheidendes Qualitätsmerkmal eines Deckensystems werten Verarbeiter, aber auch immer mehr Bauherren, Planer und Architekten die fachgerechte Fugenausbildung und eine anschließend planebene Oberfläche. Gerade, wenn erhöhte Anforderungen mit den Qualitätsstufen Q 3 oder Q 4 an die Ausführung der Fugenverspachtelung gestellt werden, ist ein sicheres System gefragt. Mit der glatten Decke „Rigiton Big Base“ von Rigips sind diese Qualitätsstufen problemlos zu realisieren.

Wie alle Rigiton-Deckenplatten von Rigips ist auch die „Rigiton Big 4 AK“ nicht brennbar und in die Baustoffklasse A 2 eingestuft. Nach bauseitiger Grundierung kann die vorab unbehandelte Oberfläche einfach mit einer Farbrolle gestrichen werden.

Bild:
Ein entscheidendes Qualitätsmerkmal eines Deckensystems ist die fachgerechte Fugenausbildung für eine planebene Oberfläche. Gerade, wenn erhöhte Anforderungen an die Ausführung der Fugenverspachtelung gestellt werden, können diese mit „Rigiton Big 4 AK“ und dem „Vario Fugenspachtel“ von Rigips problemlos erreicht werden. Das breite Fugenbett ermöglicht eine einfache und sichere Verspachtelung für eine fugenfreie Oberfläche.