Sanierung der Würm erfolgreich gestartet

Sanierung der Würm erfolgreich gestartet
Ziel Badegewässerqualität bis 2005 erreichbar / Freistaat stellt Sonderfördermittel für Kläranlagennachrüstung in Aussicht

(München) Die Sanierung der Würm kommt auf Touren. Die Würm-Allianz zog heute eine erste Bilanz der inzwischen eingeleiteten konkreten Umsetzungsschritte. Der Freistaat hatte im Sommer einen runden Tisch eingerichtet mit den Würmtalgemeinden, der Stadt München, den Landratsämtern und weiteren Beteiligten. Bis zur Bundesgartenschau will die neue Allianz an der Würm vom Starnberger See bis in das Stadtgebiet von München Badegewässerqualität erreichen und den Fluss naturnäher gestalten. Der Freistaat stellte Sonderfördermittel für die Kläranlage Starnberg in Aussicht, nachdem der Abwasserverband für die Nachrüstung mit einer Anlage zur Abwasserdesinfektion die Vorplanung abgeschlossen hat.
Mehr als 200 punktförmige und flächenhafte Einleitungen entlang der Würm hatten die Fachleute des Wasserwirtschaftsamtes München ermittelt, die nun von den Anliegergemeinden und
Kreisverwaltungsbehörden gezielt geprüft werden. Von Ententeichen, Pferdekoppeln bis zu Straßenentwässserungen reicht die Palette. Erste Abhilfemaßnahmen wie Pufferstreifen an den kritischen Bereichen der Würm sind bereits ergriffen. Die Umwelt- und Gesundheitsverwaltungen begleiten die Aktion durch umfangreiche Messungen der Würm-Wasserqualität.

Die Würm ist eines der herausragenden Projekte bei der Bundesgartenschau 2005. Bis dahin soll die Keimbelastung in der Würm so weit vermindert werden, dass die strengen EU-Kriterien zur Badegewässerqualität eingehalten werden können. Weitere Renaturierungsvorhaben an der Würm sollen die Ökologie und den Erholungswert verbessern. Vorbild für das Projekt ist das europaweit beachtete Beispiel der oberen Isar. Dort sind Kläranlagen mit UV-Anlagen zur Abwasserdesinfektion im Bau oder bereits in Betrieb.

Aktuelles Bildmaterial ab ca. 16:00 Uhr unter:
http://www.umweltbilder.bayern.de

Weitere Informationen: http://www.wasser.bayern.de