Sanierung von Kastenrinnen in Grieskirchen

Sanierung von Kastenrinnen in Grieskirchen

Trockene Landmaschinenproduktion

In ihrem Stammwerk im österreichischen Grieskirchen produziert die Alois Pöttinger Maschinenfabrik hochwertige Landmaschinen, die in ganz Europa verkauft werden. Neben Kunstlicht wird die Produktionshalle durch Tageslicht beleuchtet, welches durch quer über die ganze Dachfläche verlaufende, dicht beieinander liegende Lichtbänder und Sheds einfällt. Zwischen den Lichtbändern befinden sich konkav gewölbte Flächen, die Regenwasser in tiefer liegende Entwässerungsrinnen führen. Von dort wird es kontrolliert vom Dach abgeleitet.
Diese ca. 35 cm bzw. 60 cm breiten Entwässerungsrinnen, 30 cm tiefe Kastenrinnen aus Zinkblech, verlaufen über die ganz Länge des Daches (135 bzw. 150 Metern). Saurer Regen, aggressive Luftverschmutzungen und Bauwerksbewegungen hatten mit der Zeit Korrosionsschäden und Rissbildungen verursacht, so dass die undichten Kastenrinnen teilweise ihre Funktionsfähigkeit eingebüßt hatten. Die eindringende Feuchtigkeit führte zu Produktionsbeeinträchtigungen in der Maschinenfabrik.

Gesicherte Entwässerung

Alfred Scheiblhofer, Inhaber der Firma Santech in Linz, empfahl eine Sanierung der Rinnen mit der Flüssigabdichtung Kemperol V 210 von Kemper System. Da die Verarbeitung in flüssiger Form erfolgt, stellen selbst schmale und enge Arbeitsbereiche kein Problem dar. Die vliesarmierte Abdichtung passt sich wie maßgeschneidert allen baulichen Gegebenheiten an. Und durch die vollflächige Haftung auf dem Untergrund wird Unterläufigkeit verhindert.

Zunächst musste ein haftfähiger Untergrund an den Rändern des Rinnenbereichs hergestellt werden. Dann wurden die Kästen mit einer Wärmedämm-Ausgleichsschicht und mit EPS 25 Wärmedämmplatten verfüllt und diese mit einer Bitumen Selbstklebebahn kaschiert. Im Abstand von 15 Metern wurden neue Dachgullys eingebaut und in die Abdichtungsebene eingebunden.

Dauerelastisch und UV-beständig

Nachfolgend wurde der Untergrund mit der Kemperol D-Grundierung vorbehandelt und das dauerelastische Kemperol V 210 - eine Abdichtung auf Basis von Polyesterharz - aufgetragen. Die Verarbeitung erfolgte im Zweischichtverfahren: Die erste Lage wird auf dem Untergrund vorgelegt und das Armierungsvlies blasenfrei eingerollt. Abschließend wird die Oberfläche mit einer Nachlage nass-in-nass satt durchtränkt. Vollflächig haftend härtet der dauerelastische Flüssigkunststoff vor Ort zu einer homogenen 2 mm starken Abdichtung aus.

Kemperol V 210 ist witterungsresistent, ohne zusätzlichen Schutzanstrich UV-beständig und versprödet nicht - Eigenschaften, die das Material seit 35 Jahren in der Praxis erfolgreich unter Beweis stellt. Die geforderte Dauerelastizität erfüllt der Flüssigkunststoff von -30 °C bis + 90 °C. Durch die Vliesarmierung ist Kemperol V 210 ist nicht nur dauerhaft elastisch, sondern auch reißfest und rissüberbrückend bis 2 mm. (dö/Elvira Döscher)

Bautafel:
Objekt: Entwässerungsrinnen einer Produktionshalle für
Landmaschinenbau
Auftraggeber: Alois Pöttinger Maschinenfabrik Ges.m.b.H., Grieskirchen
Material: Kemperol D-Grundierung, Kemperol V 210
Kemper System Verarbeiter:
Santech Bau-Abdichtungs Ges.m.b.H., Linz

Hersteller: Kemper System GmbH & Co. KG
Holländische Straße 36
D - 34246 Vellmar
Tel.: +49(0)561-82950
Fax: +49(0)561-829510
Email: post@kemper-system.com
www.kemper-system.com
Ein Unternehmen der IBG-Gruppe.