Sauber Arbeiten - Klinkern beim bossierten Kalksandstein Verblender

Beim Hausbau hat bestimmt schon der ein oder andere Bauherr Nachgedacht die Verblendarbeiten der Hausfassade selber zu machen, was auch in der Regel möglich ist...

Bossierter Kalksandstein Verblender direkt mit Fugenglattstrich beim Klinkern gearbeitet erspart das nachträgliche VerfugenTrotzdem sollten nur eine geübte Personen ( Handwerker ) eine Hausfassade verblenden, die Verblendung ist anders als wie beim Rohmauerwerk die "letzte Schicht", wird diese Optisch und Technisch schlecht Ausgeführt ist der Ärger später Vorprogrammiert !

Sehr gerne wird als Verblendung der sogenannte "bossierte KS Kalksandstein" genommen, dieser ist sehr weiß und sieht damit Optisch am Haus sehr Edel aus, leider ist der bossierte KS-Verblender nicht ganz einfach zu Verarbeiten, einige Punkte sollte man als "Klinkermaurer" schon beachten!:

- Wenn möglich nur Imprägnierte KS-Verblender nutzen, am besten komplett Imprägnierte, nicht nur die Vorderansicht, bzw. das erste Viertel des Steines !

- Am besten ist es ( da der KS-Verblender sehr stark Feuchtigkeit aus dem Mörtel saugt ) das die Fugen ( Klinkerfugen - Lagerfugen - Stoßfugen ) nachträglich verfugt werden, ist dies nicht möglich bzw. eine Preisfrage ( nachträgliches Verfugen kostet ohne Gerüststellung und Material ca. 8 - 10 Euro pro Qm Klinkerfläche ), so sollte auf jedenfall beim direkten Verfugen nicht zu früh - aber auch nicht zu spät gefugt werden, zu frühes fugen führt in der Regen zu hellen Fugstellen ( was später nicht gut Aussieht ) und zu spätes verfugen, wenn der Mörtel schon stark angezogen, ist führt zu "verbrannten Fugen ".

- Weiterhin, Lagerfugen und Stoßfugen sollten beim KS-Verblender immer die gleiche Breite haben, diese Art von Klinker-Verblender toleriert keine Abweichung, große und kleine Lager- und Stoßfugen sind später sehr gut zu erkennen und Optsich ein Mangel !

- Zum Reinigen von Klinker-Verblender KEINE Säure benutzen, Baustoffhandel und Hersteller bieten spezielle Reinigungsmittel an, vorher mit einer Bürste, sauberem Wasser und einem Hochdruckreiniger probieren, wenn Reinigungsmittel für das entfernen von Schmutz, Dreck oder Mörtelreste eingesetzt werden muß, dann zuerst an einer nicht gut sichtbaren Stelle antesten ! bei Imprägnierten KS-Verblender sollte es aber keine Probleme geben.

- Beim Verklinkern Abends immer die letzten feuchten Klinkerschichten mit einer Folie abdecken und wenn schon ein Baugerüst aufgestellt ist, die Gerüstdielen die auf den Gerüstkonsolen liegen  "nach oben" stellen, Regen kann den auf der Diele liegenden alten Mörtel gegen die Klinkerfassade schleudern, was häßliche Mörtelstellen am nächsten Morgen bedeutet...

hausfassade mit bossiertem ks klinker in weiss komplett verblendet, hersteller xella usw