Schalldämmende Wand

Eine schalldämmende Wand besteht teilweise aus Dämmstoffen. Dadurch ist ein Raum mit schalldämmenden Wänden in Bezug auf Schall, d.h. Geräuschen besser isoliert. Der Vorteil besteht darin, dass weniger Lärm von außen in den Raum eindringen kann. Dies ist beispielsweise bei einem Schlafzimmer hilfreich, vor allem wenn es sich in der Nähe einer Autobahn, einer Eisenbahnstrecke oder einem Flughafen befindet.Bei Personen im Schichtdienst, die tagsüber schlafen müssen, können aber auch normale Straßengeräusche so störend sein, dass eine schalldämmende Wand notwendig ist.
Die Schalldämmung verringert außerdem den Lärm, der aus dem Zimmer nach außen dringt. Besonders wichtig ist die Schalldämmung beispielsweise in Proberäumen, da sich ansonsten andere Personen durch die Musik der übenden Bands gestört fühlen könnten

Bild: 11,5 er Porotonwand nicht so gut als Schalldämmung, besser eine Wand aus Kalksandstein !