Schallpegel im Gleichgewicht

Schallpegel im Gleichgewicht
Optimale Arbeitsbedingungen im Call-Center Schallpegel im Gleichgewicht

Die SNT Deutschland AG, ein bundesweit tätiger Dienstleister, wollte für ihre Kundenbetreuer die Bedingungen am Arbeitsplatz verbessern. Beauftragt wurde das Büro SHS Architekten, die umfangreiche Erfahrung unter anderem im Tonstudioausbau besitzen. Neben einer funktionalen Lösung für den Schallschutz mussten auch gestalterische Aspekte berücksichtigt werden. Auf drei Etagen mit je ca. 400 Quadratmetern Grundfläche waren pro Etage 75 bis 80 Arbeitsplätze vorhanden. Die Räumlichkeiten stellten vielfältige Ansprüche. Neben den Stahlbeton-Wänden und -Decken weisen die eingebauten Holz-Glas-Elemente zum Großteil “harte Oberflächen“ auf. Diese wirken sich auf die Nachhallzeit im Raum ungünstig aus. Verschiedene Lösungsmöglichkeiten mussten aus mehreren Gründen verworfen werden. Eine Umbauung jedes einzelnen Arbeitsplatzes war nicht erwünscht. Weil die Behörden eine ungehinderte Sichtverbindung von jedem Arbeitsplatz in denim Großraum forderten, konnten keine Akustiktrennwände eingesetzt werden sowie Glastrennwände. Teppichboden stellte ein hygienisches Problem dar. Geschlossene oder Raster-Decken hätten den laufenden Betrieb unterbrochen und die Raumproportionen ungünstig verändert. Darüber hinaus konnten die Arbeitsplätze aufgrund ihrer Vernetzung nicht versetzt werden.

Die Lösung: illbruck BALANCE Das Deckensegelsystem BALANCE von illbruck Akustiksysteme erwies sich als sehr geeignet für die vielfältigen Anforderungen. 3,00 m x 1,25 m große Segel konnten mit gleichem Abstand über den Arbeitsbereichen angeordnet werden, dämpfen so den Schall optimal und verändern die Raumproportionen nicht. Abgehängt sind die einzelnen Elemente mit Gewindestangen an nur vier Punkten. Aufgrund der großen Spannweite konnte vom Gangbereich zwischen den Arbeitsplätzen her montiert werden. In den drei Etagen wurden insgesamt 161 Deckensegel eingesetzt. Nach der Montage der unkomplizierten Unterkonstruktion aus Gewindestangen und Z-Profilen konnten die Deckensegel problemlos angebracht werden. Für die 640 Quadratmeter Deckenfläche benötigten die Handwerker für die Installation der Unterkonstruktion nur einen Samstag und eine Nacht. An zwei weiteren Terminen wurden die Deckenelemente geliefert. Diese Elemente kamen montagefertig von illbruck Akustiksysteme und mussten nur noch eingehängt und ausgerichtet werden – zum Teil bei laufendem Betrieb im Call-Center.
Form und Schallschutz perfekt Das umlaufende Aluminiumprofil von illbruck Akustiksysteme passt hervorragend zu den vorhandenen modernen Möbeln. Das zweiseitig montierbare Tragprofil zeigt entweder eine 1,4 mm schmale Aluminiumkante oder einen 1,0 cm breiten Aluminium-Abdeckrahmen. Das schalltechnisch ausgezeichnete Deckensegel wurde mit 2 x 20 mm ausgeführt. Es hat eine leicht raue, geschlossene Oberfläche und fügt sich harmonisch in den Gesamtkontext ein. Darüber hinaus besitzt es einen Lichtreflektionsgrad von 87 Prozent und hält dadurch die Lichtverhältnisse im Raum stabil. Die herausragende Leistung des Deckensystems fasst die Gebietsleiterin der SNT Deutschland AG so zusammen: „Als ich ins Büro kam, war es so leise, dass ich dachte, niemand wäre da.“