Schließzeiten der Haustür sind in der Hausordnung geregelt

Schließzeiten der Haustür sind in der Hausordnung geregelt

In einem Mietshaus mit acht Parteien gibt es immer wieder wegen einer alten Dame Zoff. Seit sie in der Zeitung gelesen hat, dass in der Nähe des Hauses eine Bank überfallen wurde, verriegelt sie nicht nur ihre eigene Wohnungstür, sondern schließt auch ständig die Eingangstür zum Haus ab. Egal ob morgens, mittags oder nachmittags – die Tür ist zu. Da es keinen elektrischen Türöffner im Haus gibt, führt das zu großem Unfrieden. Vor allem die Bewohner der oberen Stockwerke sind genervt. Natürlich hat die alte Dame unrecht.

Die Schließzeiten der Haustür sind in der Hausordnung genau geregelt und das Haus hat zwischen sieben Uhr morgens und 22 Uhr abends frei zugänglich zu sein. Da andererseits auch die Ängste verständlich sind, haben sich die Mieter nun darauf geeinigt, der alten Dame alle Telefonnummern der Hausbewohner zu geben.So kann sie im Notfall auf jeden Fall jemanden erreichen.