Schmal, dafür aber hoch hinaus

Angesichts hoher Grundstückspreise aufgrund immer knapper werdenden Baulands müssen gerade junge Familien, die ins eigene Heim ziehen möchten, in der Regel knapp kalkulieren und mitunter auch Abstriche in Bezug auf ihr Traumhaus hinnehmen. Ein schönes Beispiel, dafür, wie der Traum vom repräsentativen Eigenheim dennoch Wirklichkeit werden kann, ist der Entwurf der firma Alber-Haus.Mit seiner Kantenlänge von etwas über sieben Metern passt das Haus perfekt in die schmale Baulücke. Auf Wohnkomfort musste die Familie dabei nicht verzichten, da die geringen Außenmaße durch einen hohen Kniestock wettgemacht werden. Auf diese Weise entstanden zwei vollwertige Wohngeschosse, die sich beide funktional und praktisch präsentieren. Über die Eingangsdiele erreicht man alle Räume des Erdgeschosses, das von einem großen Wohn-/Essbereich dominiert wird. Die Küche grenzt unmittelbar an den zentralen Gemeinschaftsraum an. Praktischerweise wurde statt des üblichen Gäste-WCs im Eingangsbereich gleich ein zweites vollwertiges Bad mit Dusche eingeplant. Im Familienbad unter dem Dach gibt es zusätzlich noch eine komfortable Eckbadewanne. Die drei Schlafzimmer im Obergeschoss sind in etwa alle gleich groß und haben - ganz demokratisch - jeweils einen Zugang zu einem der beiden Balkone auf den Giebelseiten.