Schüler initiierte Kochkurs mit gewaltbereiten Jugendlichen - Spitzenköche engagierten sich bei ´Kochen Gegen Gewalt´ gegen Pers

Schüler initiierte Kochkurs mit gewaltbereiten Jugendlichen - Spitzenköche engagierten sich bei ´Kochen Gegen Gewalt´ gegen Perspektivlosigkeit
Berlin, 30. Mai 2006. Sechs Jugendliche mit Neigung zu Gewalt bereiteten gemeinsam mit Spitzenköchen im Biosupermarkt Biolüske in Steglitz vom Samstag, 27. bis Montag, den 29. Mai exquisite Speisen zu. In Zusammenarbeit mit dem Anti-Gewalt-Zentrum Berlin-Brandenburg initiierte der 16jährige Schüler Sammy Bahlsen das Projekt ´Kochen Gegen Gewalt´. Jugendliche zwischen 13 bis 17 Jahren lernten, Perspektivlosigkeit und negativer Lebenseinstellung Freude am Essen und seiner Zubereitung entgegenzusetzen.
Der 13jährige Teilnehmer Kevin: ´Ich hatte mal mit einer Eisenkette jemand den Kiefer gebrochen. Hier lernte ich nun ein paar Tricks zum Kochen. Damit kann ich jetzt anderen eine Freude machen. Der Kurs war sehr spaßig, weil die Köche auch viel Humor hatten und weil die immer gut geholfen haben, wie das alles geht. Wir kochten Spargel mit Kartoffel mit Sauce Hollandaise und Lammschnitzel. Nachspeise waren Waffeln mit Kirschen und Sahne.´
Organisiert wurde das Projekt von Sammy Bahlsen, einem Schüler einer 10. Klasse der Berlin Brandenburg International School (BBIS). Auslöser war ein persönliches Erlebnis von Sammy Bahlsen: ´Vor kurzem wurde ich in der S-Bahn von Jungs in meinem Alter fast zusammen geschlagen, das war schrecklich. Gegen Gewalt von Jugendlichen hilft Reden nur wenig. Ich wollte etwas Praktisches dagegen tun.´
´Ich werde den Jungs zeigen, wie man sich fühlt, wenn man jemanden mit gutem Essen glücklich macht´ sagte Martin Baudrexel vom der RTL2-Show ´Die Kochprofis´. Baudrexel und Chefköche des Jüdischen Museums und des KaDeWe begleiteten die Jugendlichen während der dreitägigen Veranstaltung.
Der Biosupermarkt Biolüske, der letztes Jahr als bester Deutschlands ausgezeichnet wurde, bot sich als Partner an. Inhaber Frank Lüske: ´Bei uns können sich die Jugendlichen kreativ austoben. Nachdem wir Sammy Bahlsen kennen gelernt hatten, war für uns klar, ihm das Kochstudio, die Biolebensmittel und das Servicepersonal kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Sein Projekt hat uns einfach überzeugt.´Auch Thomas Schädler, Direktor der in Kleinmachnow angesiedelten BBIS war von Sammy Bahlsens Idee begeistert: ´Kochen Gegen Gewalt, auf so eine Idee muss man erst mal kommen. Sammy Bahlsen hat sich nicht gescheut, gleichaltrige Jugendliche durch ein unkonventionelles Medium anzusprechen. Taten statt Worte - da mache ich mit!´Das Grußwort zu dem dreitägigen Projekt schrieb der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit: ´Dieses Beispiel sollte Schule machen. Das harmonische Miteinander, welches das Kochteam zum Gelingen braucht, beweist, wie sinnvoll es ist, wenn nicht jeder mit Gewalt sein eigenes Süppchen kocht.´
Weitere Infos über Biolüske:Biolüske ist ein Biosupermarkt in Berlin mit 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Sortiment umfasst ca. 3000 verschiedene Bio-Produkte. Angeschlossen ist das erste Bio-Kochstudio Deutschlands. Dort finden mehrmals wöchentlich genussorientierte Kochkurse sowie kulinarische Lesungen statt. Weiter wird das Kochstudio für Firmenevents und Managerschulungen vermietet inklusive Koch. Gekocht wird nur mit Bio-Lebensmitteln. www.biolueske.de

Pressekontakt: Tamara Hager, BBIS: Tel. 033203 80 36 84, tamara.hager@bbis.de Frank Lüske, Inhaber Biolüske: Tel. 0170 20 16 240, lueske@biolueske.de Bernd Schüßler, Kommunikation Biolüske: Tel. 0160 160 1492, presse@biolueske.de
Kostenfrei druckfähiges Bildmaterial von der Veranstaltung kann auf Wunsch kurzfristig per Email zugesandt werden.