Schulneubau mit thermoaktivem Bauteilsystem

Schulneubau mit thermoaktivem Bauteilsystem (TABS)

Das Titelcover (300 dpi) erhalten Sie im Bereich Presse/Downloads(20.12.2006) Der Landkreis Biberach als Bauherr hatte sich für den Neubau einer kaufmännischen Berufsschule hohe Ziele gesteckt. Um ein vorbildliches und innovatives Gebäudekonzept zu verwirklichen, wurden - als Ergebnis einer europaweiten Ausschreibung - fünf Büros mit einem Entwurf beauftragt. Eine Kommission von Architekten und Wissenschaftlern hat deren Entwürfe im Rahmen von Kolloquien intensiv begleitet. Damit konnte der Bauherr bereits in einer frühen Phase steuernd in den Planungsprozess eingreifen. Das neue BINE-Projekt-Info „Komfortabel Lernen und Arbeiten“ (12/06) stellt das Gebäude, die Haustechnik, die ersten Betriebserfahrungen und weitere Optimierungsmaßnahmen vor. Der Bauherr verlangte vom neuen Schulgebäude eine hohe Flexibilität bei der Nutzung der Räumlichkeiten, einen zeitgemäßen Nutzerkomfort und ein Energiekonzept mit einem Heizwärmebedarf von 30 kWh/m²a ("3-Liter-Haus"). Die Raumtemperierung erfolgt durch die thermische Aktivierung der Stahlbetondecken (thermoaktives Bauteilsystem TABS). Dabei dient Grundwasser als Hauptwärme- und ausschließliche Kältequelle, im Heizbetrieb über eine Wärmepumpenanlage und im Kühlbetrieb über einen Wärmeübertrager. Das Gebäude verfügt außerdem über eine mechanische Be- und Entlüftungsanlage. Die ersten Messergebnisse aus 2005 bestätigen die hohe thermische Behaglichkeit und das gute Raumklima während des gesamten Jahres. Nachträgliche Optimierungsarbeiten fielen u.a. bei der Regelung der Wärmepumpenanlage und bei der Luftdichtigkeit an. Diese sind inzwischen weitgehend abgeschlossen.

Es wird erwartet, dass durch die Optimierung der in 2005 gemessene Heizenergieverbrauch von 37 kWh/m²a weiter gesenkt werden kann und der Zielwert erreicht wird. Der Primärenergiekennwert für Heizen, Lüften, Kühlen und Beleuchten lag 2005 bei 116 kWh/m²a und damit bereits 70% unter dem Vergleichswert herkömmlicher Schulgebäude. Das neue BINE-Projekt-Info "Komfortabel Lernen und Arbeiten" ist kostenfrei beim BINE Informationsdienst von FIZ Karlsruhe erhältlich telefonisch unter 0228 923790 oder im Internet unter www.bine.info