Schwachstellen beim Kostengünstigen Bauen

Schwachstellen beim Kostengünstigen Bauen

Bauforschung für die Praxis, 65

Rainer Oswald, Johannes Kottje, Silke Sous | Hrsg.: Aachener Institut für Bauschadensforschung und angewandte Bauphysik gGmbH -AIBau-
2004, 114 S., zahlr. farbige Abbildungen, Tabellen, Kartoniert
ISBN 978-3-8167-6471-7 | Fraunhofer IRB Verlag
EUR 38,–

Preis für Download EUR 30.00 In den letzten Jahren sind in vielen Regionen Deutschlands vermehrt kostengünstige Ein- und Zweifamilienhäuser gebaut worden, von denen 30 auf vorhandene konstruktive und bauphysikalische Schwachstellen untersucht wurden. Hieraus resultierend werden Hinweise zum kostengünstigen und zugleich qualitätvollen Bauen gegeben. Sie zeigen auf, dass sich beim Hausbau in vielen Bereichen Kosteneinsparungen erzielen lassen, ohne dass dies gravierende Auswirkungen auf Funktionalität, Dauerhaftigkeit oder Komfort hat.

Weitere Baukostensenkungen sind durch Abweichungen vom in Deutschland gewohnten Standard möglich, erfordern aber ausdrückliche Absprachen und besonders sorgfältige Planung und Ausführung konstruktiver Detailpunkte.