Schwedische Holzhäuser

Warum ein schwedisches Holzhaus?
Wer bereits öfter in Skandinavien Urlaub gemacht hat, könnte sich gut vorstellen, für sich und seine Familie ein solches Haus zu bauen, zumal schwedische Holzhäuser in den letzten Jahren immer mehr Anhänger gefunden haben. Ein wichtiger Aspekt besteht bei dieser Art der Häuser in der Wärmedämmung, denn dort oben in Skandinavien liegen im Winter die Temperaturen weit unter denen hier in unseren Breitengraden. Aber auch die Optik könnte bei diesem Entschluss eine große Rolle spielen, denn diese Hausart wirkt gleich beim ersten Anblick freundlich und einladend. Vor allem aber sind bei diesen Häusern gleich zwei Komponenten miteinander vereint, und zwar die bereits jahrhundertealte Struktur und die modernste Technik in Sachen Energieersparnis.

Merkmale der schwedischen Holzhäuser
Skandinavische Optik, lichtdurchflutete Zimmer und viel Raum bereits vom Eingang aus zu sehen – das sind nur einige Merkmale dieser Holzhäuser, wobei der vorstehende Balkon mit dem darüber liegenden Giebel ein weiteres Zeichen für schwedische Holzhäuser ist. Schaut man vom Eingang in das Haus, erkennt man erst die großzügige Raumaufteilung, und vom Wohnzimmer kann man nicht nur in den Garten, sondern auch hoch bis unters Dach schauen. Die Küche ist ebenfalls recht großzügig bemessen, und zudem befindet sich noch ein zusätzliches Ankleidezimmer im Erdgeschoss. Wer diese Eindrücke erst einmal gesehen hat, wird von einem solchen Haus regelrecht begeistert sein.

Weitere Eindrücke aus Schweden
Die Treppe zum oberen Stockwerk wirkt ebenfalls sehr elegant, und im Obergeschoss kann man fast überall geradestehen. Die beiden Dachgauben runden das architektonisch sehr gut durchdachte Konzept noch ab, und zudem sorgen sie dafür, dass die Bewohner auch hier ganz normal aufrecht stehen können. Im Obergeschoss ist genügend Platz für drei fast gleich große Schlafräume sowie ein sehr großzügig bemessenes Badezimmer, wobei der Interessent hier noch die Wahl hat, ob er nur eine Dusche oder eine Dusche plus Badewanne in diesem Raum stehen haben möchte.

Schwedenhaus auch eingeschossig
Wer allerdings nicht so viel Platz benötigt, kann ein solch markantes Haus auch in eingeschossiger Bauweise bekommen. Bei dieser Variante entfallen leider die typischen Dachgauben, aber im Erdgeschoss fällt leider auch das Ankleidezimmer weg, da es Platz machen muss für das großräumige Badezimmer. Dazu kommt noch ein Schlafzimmer, sodass die Zimmer im Erdgeschoss alle ein wenig kleiner ausfallen müssen. Doch lässt man den Blick nach oben unters Dach schweifen, fühlt man sich gleich mit der skandinavischen Mentalität verbunden. Da diese Häuser aus einem bestimmten nordischen Holz gefertigt werden, benötigt das Haus eigentlich nur einen einzigen Anstrich. Obwohl diese Häuser allesamt in Dänemark gefertigt werden, werden sie dem Kunden dennoch als schwedische Holzhäuser verkauft.