Sieger im Wettbewerb "Jugend schweißt" 2002: Unter 22 Teilnehmern gingen Siege nach Koblenz, Birkheim und Neuwied

Sieger im Wettbewerb "Jugend schweißt" 2002: Unter 22 Teilnehmern gingen Siege nach Koblenz, Birkheim und Neuwied

Presse-Informationen der HwK Koblenz
KOBLENZ. Die Sieger im Wettbewerb "Jugend schweißt" stehen fest: Platz 1 geht an Alexander Bobicenko aus Koblenz (Ausbildungsbetrieb Schultheis Stahlbau GmbH, Koblenz), Platz 2 an Jens Schäfer aus Birkheim (Bomag GmbH + Co. OHG, Boppard), Drittplazierter ist Thorben Tacke aus Neuwied (Müller + Schütz Metallbau, Neuwied). Eingeladen hatten zu dem Leistungsvergleich für Jugendliche der metallverarbeitenden Handwerke die Schweißtechnische Lehranstalt der Handwerkskammer Koblenz und der Deutsche Verband für Schweißtechnik, DVS. Unter den 22 Wettbewerbsteilnehmern wurden die besten Schweißer des Kammerbezirkes Koblenz und des DVS-Bezirksverbandes auf Bezirksebene ermittelt. Die Besten qualifizierten sich außerdem für den Wettbewerb auf Landes- und BundesebeneDer jährlich stattfindende Wettbewerb wird in drei Leistungsklassen durchgeführt. Teilnehmen können junge Leute zwischen 16 und 21 Jahren. Angesprochen sind sowohl Jugendliche, die am Anfang ihrer schweißtechnischen Ausbildung stehen als auch Fortgeschrittene, die bereits eine Ausbildung in einem oder zwei Schweißverfahren erfolgreich abgeschlossen haben.

Geschweißt wird je nach Leistungsklasse in einem oder zwei frei wählbaren Schweißprozessen. Zur Auswahl stehen Gasschweißen, Lichtbogenhandschweißen, Metall-Aktivgasschweißen und Wolfram-Inert-gasschweißen. Die am 11. Mai gezeigten Arbeiten im praktischen Vergleich zeigten ein sehr hohes Niveau, so die Prüfungskommission, die an den Sieger 92,13 von 100 möglichen Punkten vergab.

Informationen zum Wettbewerb und zur Schweißtechnischen Lehranstalt,
Tel.: 0261/ 398-521, Fax: -988,
schweissen@hwk-koblenz.de