Steinwolle Dämmung

Ungefähr rund 30 % aller Energie wird für das Beheizen von Wohnungen und Häusern aufgebracht, was insgesamt auch einen Beitrag zur Klimaveränderung beiträgt.

hier steinwolle daemmwolle als daemmung hinter einer zweischaligen klinkerwand hier ks verblender als schutz und isolierung gegen kaelte im winter und hitze im sommerDoch es möchte schließlich keiner in seiner Wohnung bzw. in seinem Haus unnötig frieren. Die aus der Erde gewonnenen Energieträger wie Öl, Gas und Kohle stehen dem Menschen nicht unbegrenzt zur Verfügung. Daher ist es notwendig, auch einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Die bereits im Jahre 2002 vom Bund verabschiedete Energieeinsparverordnung, kurz EnEV genannt, verlangt von den neuen Hausbesitzern, dass diese mit ihrer neuen Immobilie den primären Energieverbrauch um 30 % gegenüber der herkömmlichen Bauweise einsparen.

Doch auch bei bereits seit mehreren Jahren bestehenden Immobilien ist eine Nachbesserung der Dämmung notwendig, damit aus dem Haus bedeutend weniger Energie entweicht, als es bisher der Fall war. So sind auch beispielsweise noch andere Maßnahmen bei einer Sanierung oder Modernisierung notwendig, wie es beispielsweise auch noch bei der Nachbesserung der Außenwand der Fall ist. Wer obendrein sein Dach komplett neu decken lässt, sollte die Dämmung den Vorgaben des Gesetzes angepasst sein. Eines der besten Dämmungsmaterialien sind die Matten aus Steinwolle, welche in ihrer Ursprungsform aus Vulkangestein entstanden sind und durch ein besonderes Schmelzverfahren mit anschließender Zerfaserung in die Form von ganzen Matten gebracht wurde.

Die Steinwolle Dämmung erfordert keine besonderen Kenntnisse und kann von jedem, der ein klein wenig handwerkliches Geschick aufbringt, problemlos an den notwendigen Stellen angebracht werden. Das Zuschneiden der einzelnen Matten aus Steinwolle kann mit einem handelsüblichen Brotmesser geschehen. Die Steinwolle Dämmung beinhaltet gleich zwei Eigenschaften in einem Werkstoff, und zwar erstens die Wärmedämmung, damit die Wärme im Haus bleibt und es dort gemütlich und behaglich ist, und zweitens als besonderer Schallschutz, denn diese Steinwolle lässt den Straßenlärm nur noch zur Hälfte durchdringen, was mehrere Versuche und Messungen eindeutig bewiesen haben.

Doch die Steinwolle Dämmung bietet noch einen weiteren und unter Umständen lebensrettenden Vorteil, und dieser liegt im Brandschutz. Diese Dämmstoffe sind absolut nicht brennbar und erfüllen somit die Auflagen für die höchste Euroklasse A1. Für die Zwischensparrendämmung wurden jetzt sogar ganze Rollen aus Steinwolle auf den Markt gebracht, damit bei Bedarf vom Dachfirst aus die gesamte Länge bis zum Boden des Dachstuhls eine lange durchgehende Bahn verarbeitet werden kann. Doch auch die Platten aus Steinwolle erfüllen diesen gleichen Zweck, da sich die Kanten der Wolle bei leichtem Druck sofort ein wenig ineinander festkrallen. Zudem sind die Dämmstoffe aus Steinwolle biolöslich, was bedeutet, dass diese Stoffe die Richtlinien der deutschen und der europäischen Gefahrenklasse weit unterbieten.