TECTOFIN RV:

TECTOFIN RV:
Jetzt auch grau

Gute Nachricht für alle Liebhaber der weißen, vlieskaschierten Dachbahn: Die TECTOFIN RV von WOLFIN Bautechnik gibt´s jetzt aufgrund des großen Erfolgs der weißen Ausführung auch in Grau. Neubau- und Großflächendächer mit der neuen Bahn sind dennoch alles andere als graue Mäuse. Denn seit ihrer Markteinführung zur DACH + WAND 2004 definiert TECTOFIN RV den Spitzenstandard im Mittelpreissegment neu.
Vereinigte Vorteile
Das liegt unter anderem an ihrer speziellen Rezeptur und ihrer paten-tierten Werkstoffkombination, dank der die neue Bahn die Vorteile von Acrylsynthesekautschuk und hochpolymerem PVC vereint. Deshalb ist TECTOFIN RV in hohem Maße reißfest und kältebeständig und bleibt auch bei niederen Temperaturen und langer Liegezeit noch flexibel. Die Bahn ist ozon- und UV-stabil. Das wurde nicht nur unter Laborbedingun-gen nachgewiesen, sondern auch unter jahrelangen harten Realbedin-gungen in verschiedenen Klimazonen der Welt.
Die homogene, mit einem 200 g schweren Polyestervlies kaschierte Bahn ist 2,2 oder 2,5 mm dick bei Bahnenbreiten von 1100 und 1620 mm. TECTOFIN RV eignet sich sowohl für die Verlegung mit Dachbah-nenklebstoffen aus dem Hause Henkel Bautechnik als auch für die mit mechanischer Befestigung oder die lose Verlegung unter Auflast.
Die Nähte lassen sich ebenso gut quell- wie heißluftschweißen. Und da die gute Verschweißbarkeit bis ins hohe Alter erhalten bleibt, bereiten spätere Um- oder Anbauten kein Problem die neue Anschlussbahn kann an die bereits liegende Bahn sauber angeschweißt werden. Dabei wird der Kontrast zwischen alt und neu nicht ins Auge fallen, denn die Oberfläche bietet Schmutzanlagerungen wenig Ansatzpunkte, und die antimikrobielle Ausrüstung verhindert Algenbefall.

Ãœber das ganze Sortiment hinweg
Apropos Ausrüstung: Das Komplettangebot an Systemteilen von In-nen- und Außenecken über Verbundbleche und das neue TECTOFIN RV 2R mit zwei Schweißrändern bis zu TECTOFIN R homogen ohne Vlieskaschierung zur besseren Detailausbildung gibt es selbstver-ständlich auch in Grau. Das erleichtert dem Dachdecker die Arbeit und dem ästhetisch anspruchsvollen Bauherrn die Entscheidung. HS

Weitere Informationen über WOLFIN und Teroson finden sich auch im Internet unter www.wolfin.de bzw. www.teroson-bautechnik.de.