Treppenhandlauf

Treppenhandlauf
Die Anbringung von Treppenhandläufen ist eine Verpflichtung für alle öffentlichen Einrichtungen. Der Gesetzgeber sieht für öffentlich zugängige Treppen sogar einen beidseitigen Treppenhandlauf vor. Die sichere Begehung ist stets zu gewährleisten. Auch im privaten Bereich sollte auf einen Treppenhandlauf nicht verzichtet werden, da nur so eine sichere Begehung der Treppe möglich ist.
Für den Außenbereich und auch für Schwimmbäder eignen sich Treppenhandläufe aus Edelstahl, Stahl oder verzinktem Stahlblech. Diese sind relativ witterungsbeständig, robust und langlebig. Es gibt bereits Hersteller, die solch einen „kühlen“ Treppenhandlauf als „handwarme“ Ausführung anfertigen. Dabei wird größten Wert auf eine ausgezeichnete Qualität, handwerkliche Perfektion, gestalterische Schönheit und höchste Sicherheit gelegt.

Weitere Materialien für Treppenhandläufe sind Messing, Aluminium und Hölzer wie Buche, Eiche, Fichte und Esche. Holz und Metall werden auch gern miteinander kombiniert. Anfertigungen auf Wunsch sind möglich. Der Treppenhandlauf kann passend zur Treppe ausgesucht werden, damit sich ein harmonisches Gesamtbild ergibt. Auch ist die optimale Anpassung des Treppenhandlaufs, mit Hilfe von Krümmungswinkeln, an den Treppenverlauf möglich. Bei der Innentreppe sind mehrere Wandhalterungen nötig, um die Kriterien der Stabilität und Belastbarkeit zu erfüllen.

Sehr interessant ist der Treppenhandlauf mit integriertem Lichtschalter und eingesetzten, in der Nacht leuchtenden Elementen, die in der Dunkelheit ein schwaches Licht abgeben und so den Treppengang sicherer machen. Die leuchtenden Teile können an jeder gewünschten Stelle eingesetzt werden. So werden unübersichtliche Passagen direkt markiert und die Unfallgefahr wird minimiert. Für die optischen Elemente kann zwischen verschiedenen Materialien und auch Kontrastfarben gewählt werden.

Zu einer Holztreppe aus Buche wird meist auch ein Treppenhandlauf aus Buchenholz gewählt und zu einer Stahltreppe besteht der Treppenhandlauf in der Regel auch aus Edelstahl. Entscheidend sollte aber stets zuerst die Sicherheit sein, und dann erst das Design.