Überläufer

Überläufer

Manchmal ist zu viel Wasser eben zu viel. Auch auf dem Flachdach. Dann reichen die üblichen Entwässerungen nicht mehr aus. Die Norm (DIN 1986-100) spricht von Jahrhundertregen im Gegensatz zum Bemessungsregen. Und für diesen Fall der Fälle muss dafür gesorgt werden, dass die Wassermassen schnell ins Freie - sprich von der Dachfläche - zu leiten sind, um unter Umständen den Einsturz des Gebäudes zu verhindern. Hierzu dienen u.a. auch Notüberläufe, die in der Attika in Form von Rohren oder Kästen angeordnet sind. Wir bieten gleich mehrere Komponenten an, die sich idealerweise an die bewährten Kunststoff-Dachabdichtungen Rhepanol® fk, Rhepanol® hg und Rhenofol® anschließen lassen. Man unterscheidet zwischen der Rohr- und der Kastenausführung. Erstere, überwiegend für kleinere Dachflächen gedachte Notüberläufe, sind in den Rohrabmessungen 63 mm und 110 mm erhältlich. Sie verfügen zudem über einen 300 mm x 300 mm großen Anschlussflansch, auf der die Dachbahn direkt angeschlossen wird. Das 500 mm lange und 5° geneigte Rohr gewährleistet auch bei stärkeren Attiken, dass das Wasser nicht an der Fassade entlang abläuft. Für größere Dachflächen werden standardmäßig Kästen mit einer Öffnung von 600 mm x 100 mm angeboten. Auch hier ist der Ablauf mit einer 2° Neigung ausgeführt, um einen Rücklauf zur Durchdringung zu verhindern.

Für größere Sanierungs- wie auch Neubau-Flächen bieten wir einen besonderen Service an: individuell und objektbezogen gefertigte Notüberläufe entsprechend den Bemessungsberechnungen. Damit wird der bereits seit einem Jahr bestehende kostenlose Berechnungsservice für die richtige Bemessung von Entwässerungssystemen auf Flachdächern auf der Zubehörseite optimal ergänzt. Bei frühzeitiger objektbezogener Berechnung und nachfolgender Bestellung der individuell zu fertigenden Notüberläufe können diese baustellengerecht angeliefert und dem Baustellenverlauf angepasst eingebaut werden.