Unfallstatistik Januar 2005

Unfallstatistik Januar 2005
Zum Verkehrsunfallgeschehen in Bayern im Januar 2005 gibt das Innenministerium auf Grundlage der Daten des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung die folgende vorläufige Statistik bekannt:
Auf Bayerns Straßen ereigneten sich im Januar 2005 25.884 Unfälle (0,3 % mehr als im Januar 2004 mit 25.794), davon 3.509 mit Personenschaden (1,9 % mehr als im Januar 2004 mit 3.445). Sie forderten 85 Tote (im Januar 2004 waren es 75) und 4.866 Verletzte (Januar 2004: 4.780).

Im Vormonat Dezember 2004 hatten sich 30.471 Unfälle, davon 4.272 mit Personenschaden ereignet, die 90 Tote und 5.921 Verletzte forderten.
Auf dem Schulweg ereigneten sich im Januar 2005 an 19 Schultagen 53 Unfälle, bei denen 62 Kinder (bis 15 Jahre) verletzt wurden. Im Januar 2004 hatte es an 20 Schultagen 53 Schulwegunfälle gegeben, bei denen 67 Kinder verletzt wurden.