Wärmetechnische Sanierung mit konturgeschnittenen Dämmelementen:

Wärmetechnische Sanierung mit konturgeschnittenen Dämmelementen:

Selbst ausgefallene Dachformen problemlos dämmen

"Zahlreiche Industriebauten sowie Mehrzweck-, Lager- und Sporthallen in Deutschland entsprechen nicht den Anforderungen an zeitgemäße Wärmedämmung. Hier besteht enormer Sanierungsbedarf. Die Energieeinsparpotenziale in diesem Sektor sind zwar statistisch nirgends erfasst, nach unseren Erfahrung sind sie jedoch sehr hoch", so Eugen Traub, Geschäftsführer der IsoBouw Dämmtechnik GmbH, Abstatt. Gerade in den neuen Bundesländern weisen diese Bauten zudem oftmals komplizierte Dachformen wie VT-Faltendächer oder HP-Schalendächer auf, die individueller Dämmlösungen bedürfen. Zudem sind die Dachkonstruktionen häufig statisch minimal ausgelegt und wenig belastbar.Hier bieten sich konturgeschnittene Dämmelemente aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum (EPS) an: Sie können mittels computergesteuerter Bearbeitungsanlage spezifisch und passgenau, damit wärmebrückenarm, in verschiedensten Formen auf die Dachausbildung zugeschnitten werden. Häufig wird erst dadurch eine wärmetechnische Sanierung ermöglicht. Weiterere Vorteile: Durch das leichte Material - die Rohdichte kann ebenfalls individuell gewählt werden - wird die Dachkonstruktion statisch nur gering belastet. Auf die rohe Betonschale wir zunächst eine Dampfsperrbahn aufgebracht. Die Elemente werden dann auf der Dampfsperre verklebt, so dass keine statischen Verbindungen mit der Betonschale entstehen. Nicht zuletzt sind die Elemente für den Verleger leicht und einfach zu handhaben, rasch und weitgehend verschnittfrei zu verlegen.

Jüngstes Beispiel für eine gelungene wärmetechnische Sanierung mit konturgeschnittenen Dämmplatten ist das Dach der Sporthalle des Guths-Muths-Gymnasiums in Quedlinburg. Hier wollte das Staatshochbauamt Halberstadt ein HP-Schalendach von ca. 1000 m² Fläche sanieren. Nach eingehender Bestandsaufnahme von Dach und Dachkonstruktion, sorgfältiger Vermessung der Dachfläche sowie ausführlicher Beratung durch den örtlichen Außendienst von IsoBouw, wurde die leichte IsoBouw-HP-Schale mit einer Dicke von 120 mm im Güteschutztyp EPS 20 B1, WLG 040 gewählt. Anschließend wurde die Kaltselbstklebebahn Fix KSK-U von Mogat aufgebracht. Als obere Abdichtungsbahn wurde die Top-Elastomer-Schweißbahn Mogat-Alligatorhaut verwendet. Bezogen auf die gesamte Dachkonstruktion konnte mit der Dämmmassnahme der U-Wert auf unter 0,30 [W/m²>K] gesenkt werden.

Weitere Informationen bei IsoBouw Dämmtechnik GmbH
Postfach 11 64
74320 Abstatt
Fax. 07062 / 678-199