Wand endfeuchten – Feuchte Wände trocknen

Gerade bei alten Häuser, bei alten Keller aus Naturstein/Bruchstein oder Häuser die direkt an einer Straße liegen, bzw. wo beim Bau nicht auf eine entsprechende Abdichtung geachtet wurde kommt es später fast immer zu Schäden an den Wänden und Fundamente durch Feuchtigkeit !

Das Probleme bei einer feuchten Wand ist das sich dort schnell Schimmel und Pilze ansiedeln können und diese führen nicht selten zu Gesundheitsschäden bei den Bewohnern...

D.h. nasse / feuchte Wände sollte im Alt- und Neubau auf  jedenfall fachgerecht Saniert werden bevor es zu weiteren Schäden und Problemen führt.

Folgende Möglichkeiten gibt es für den Altbau und natürlich Neubau:

Bei feuchten Wände muß meistens der vorhandene Putz bis auf die Grundmauer ( Außenmauewerk ) abgetragen werden, ein aufputzen mit einem Sanierungsputz für feuchte Wände kann helfen, ist meistens aber nur für eine kurze Zeit hilfreich, und kann wieder zur Vorschein kommen wenn die Ursache der Feuchtigkeit weiterhin vorhanden ist.

Eine weitere Möglichkeit ist das Anbringen eines Enftfeuchters, z.B. der Wall Drying 10 oder Wall Drying 20 für größere Gebäude.

Dieses Gerät wird etwas höher als wie  die feuchte Wand angebracht und funktioniert nach dem Prinzip der „Erweiterten einheitlichen Quantenfeld-Theorie“ ! Die Wirkung solcher Geräte ist durch aussagekräftige Tests nachgewiesen und beim Kauf eines Gerätes gibt es ein Rückgaberecht von 1 Jahr !

Zu erhalten ist das Wall Drying 10 und Wall Drying 20 bei:

Nasse Wände entfeuchten und trocknenVertieb bioenergetischer Produkte
Dirk Vitz
Am Krautsberg 20
96317 Kronach

Tele.: 09261/962786 Email: vertrieb@feuchte-waende.com 

Internet: Feuchte-Waende.com

Zauberkästchen auf der Spur..........

Glauben Sie eigentlich selbst an diese syntologischen Aussagen...? Die Wissenschaft,Fachorgane und Konsumentenschutz bezeichnen Ihre Geräte als zaubernde Kästchen und seit vielen Jahren ändert sich nichts an dieser Aussage und es fehlen die Gutachten. Im Grunde genommen gibt es drei zugelassene und geprüfte Verfahren: Mechanische - Chemische - Elektrophysikalische Bei den letztgenannten verwendet man Elektroden im Mauerwerk und legt an diese eine Gleichspannung an.(Elektroosmose) Sofern ich mich recht erinnerere kann man es auch hier nachlesen: Norm zur Sanierung von Bestandsmauerwerk ÖNORM B3355-2

Neues Design und neue Radien

Unser Wall Drying System zur Mauertrocknung ist jetzt auch mit dem Radius 5 Meter für nur in Teilbereichen feuchten Häusern oder Gebäuden erhältlich. Weiterhin bieten wir Platten bis 150 Meter Radius an, die dann auf Kundenwunsch extra hergestellt werden. Das neue Design ermöglicht jetzt auch eine unauffälligere Montage an der Wohnraumdecke, wenn andere Möglichkeiten nicht bestehen. Wir sind umgezogen: Die neue Adresse lautet: Vertrieb bioenergetischer Produkte Dirk Vitz Wilhelmshöhe 6 96317 Kronach vertrieb@feuchte-waende.com
    www.feuchte-waende.com