Was ist Mischbinder ?

Wie im Bau und der Renovierung bekannt ist, braucht man für die Herstellung von Mörtel immer auch ein Bindemittel.

Als solches kann man zum Beispiel auch den Mischbinder verwenden, der unter anderem den Vorteil hat, dass er sowohl an der Luft als auch unter Wasser hält, was daran liegt, dass es ein hydraulisches Bindemittel ist. Der Gebrauch beschränkt sich dabei auf die Herstellung von Mörtel und unbewehrten Beton, für andere Mischungen eignet sich der Mischbinder nicht. Von der Zusammensetzung her ist er ein gemischtes Bindemittel, das man entweder selbst direkt an der Baustelle anmischen oder im Baumarkt fertig kaufen kann. Hier gilt grundsätzlich auch die Zusammensetzung der Mischung zu beachten, denn je nachdem in welchem Verhältnis man mischt, lässt sich mit dem Mischbinder eine unterschiedliche Verdichtbarkeit oder Festigkeit erreichen, was je nach Art der Anwendung von Bedeutung sein kann. Zu den verschiedenen Anwendungen des Mischbinders gehört auch die Aufbereitung von Erdaushub, wenn dieser schlecht geeignet ist. Hier wird Mischbinder oder ein anderes Bindemittel mit einem Anteil von höchstens einem Prozent in den Aushub gegeben, damit dieser sich dann besser verdichten lässt. Hierbei muss man beachten, dass dies ein sehr teures Verfahren ist, das bis zu 80 Prozent der gesamten Bausumme ausmachen kann. Zur Herstellung von Mörtel wird Mischbinder mit Wasser und Gesteinskörnung angerührt, wobei das Verhältnis sehr wichtig ist. Dieser Mörtel kann dann verwendet werden, um Bauteile an der Luft oder unter Wasser zu befestigen. In der Herstellung von Beton wird Mischbinder verwendet, um die Gesteinskörnung in ihrer Position zu erhalten, aber auch, um die feinen Zwischenräume zwischen den Körnern abzudichten.

So wird verhindert, dass Wasser in den Beton sickern kann. Ist die Mischung im Beton falsch, kann dies dennoch geschehen, dann kann der Beton Risse bekommen oder bei Frost sogar richtig aufplatzen, sodass man ihn ersetzen müsste. Mischbinder spielt also, auch wenn er nur in bestimmten Fällen verwendet werden kann, eigentlich auf beinahe jeder Baustelle eine wichtige Rolle und entsprechend wichtig ist es, dass man auf dem Bau genau weiß, wie man ihn verwenden muss. Viele Unternehmen im Baubereich stellen ihren Mischbinder dabei selbst her und haben eine spezielle Mischung, die sie immer in dieser Weise verwenden, weil sie sich bewährt hat. Mit einem Mischbinder zu arbeiten, den man noch nicht kennt, ist mitunter recht schwierig, weil man dann seine speziellen Eigenschaften noch nicht kennt und daher auf diese auch nicht so eingehen kann, wie man es müsste.