Wohnung untervermieten Mietwohnung

Wollen Mieter ein Teil der Wohnung untervermieten, so ist die Zustimmung des Vermieters erforderlich.

Ausnahme hierbei ist, dass bereits im Mietvertrag eine Untervermietung erlaubt ist. Erfolgt eine Genehmigung zur Untervermietung, kann der Vermieter diese Erlaubnis an eine Mieterhöhung knüpfen, wenn er dafür Gründe darlegt. Der Mieter haftet dann aber für alle Verfehlungen seines Untermieters gegenüber dem Vermieter. Grundsätzlich kann der Vermieter dem Mieter eine Untervermietung der Wohnung nicht einfach verweigern, sei es denn die Person ist nicht akzeptabel oder die Wohnung wäre dann überbelegt.

Es liegt aber keine Untervermietung vor, wenn Gäste zu Besuch sind, allerdings sollte diese Unterbringung nur für die Dauer von sechs Wochen sein.