WSC 70-A36 und WSC 55-A24 neue Akku-Handkreissägen

WSC 70-A36 und WSC 55-A24 neue Akku-Handkreissägen

Eine Europapremiere stellt die neue Akku-Handkreissäge WSC 70-A36 dar: Mit ihren 36 Volt sind Schnitttiefen bis zu 70 mm bei 190er Sägeblättern möglich. Die einmalige Kombination aus der Leistung einer Netzsäge und der Mobilität eines Akkugerätes machen Zusägearbeiten von Schalungen, Bretter und Latten sowie Längs-, Gehrungs- oder Winkelschnitten zu einem Kinderspiel. Unabhängig von einer Stromquelle und ohne Nachzuladen schafft sie bis zu 410 Schnitte bzw. 100 Laufmeter*. Die vereinfachte Schnitttiefenverstellung und eine Schnittwinkeleinstellung von bis zu 50° Grad gehören ebenfalls zu den erwähnenswerten Eigenschaften der 5,8 Kilogramm leichten Akku-Säge.
Ausgestattet mit einem modernen Lithium-Ionen-Akku bietet die neue Handkreissäge bis zu 100 Prozent höhere Kapazität wie vergleichbare NiCd-Produkte. Spezielle Mikroprozessoren im Ladegerät und den Akkus -kommunizieren- miteinander, so dass jede einzelne Akkuzelle vor schädlicher Tiefentladung, Überladung und Überhitzung geschützt wird. Das sorgt neben einer hohen Akkuausbeute auch für extrem kurze Ladezeiten.

Der kleinere Bruder

In der Liga der 24-Volt-Kreissägen stellt Hilti ebenfalls ein neues Gerät vor: die neue Akku-Handkreissäge WSC 55-A24. Netzunabhängig und mit einer maximalen Schnitttiefe von bis zu 55 mm eignet sich die 5,3 Kilogramm leichte Säge besonders für schnelle Anpassungsarbeiten sowie Ein- und kurze Längsschnitte in Plattenwerkstoffen. Der NiCd-Akku ist auf bis zu 200 mobile Schnitte bzw. 40 Laufmeter** ausgelegt und obendrein zu allen anderen 24-Volt-Akkugeräten von Hilti kompatibel.