Wussten Sie schon, dass ....

Wussten Sie schon, dass ....

• Bambus kein Dickenwachstum hat, sondern in

seinem vollen Umfang aus dem Boden wächst?
• sich die Wurzeln (Rhizome) des Bambus bis zu 200

Kilometer pro Hektar hinziehen können?

• Bambus als einzige Pflanze im Epizentrum der

Atomexplosion von Hiroshima überlebte?

•
eine einzige Bambuspflanze binnen 35 Jahren bis zu

15 km verwertbare Stämme hervorbringen kann?

• Bambusrohre als Baugerüst für Hochhäuser dienen?

• nach Festigkeitsuntersuchungen von Prof. Dr.

Janssen an der Technischen Universität Nijmegen,

Bambus in mancher Beziehung Stahl übertrifft.

• Bambus als Ersatz für Betonstahl bei Zement

konstruktionen verwendet wird?

• aus einer Bambuspflanze in fünf Jahren bis zu 200 Rohre wachsen können, während ein einheimischer Baum in der gleichen Zeit gerade das Stadium der Jungpflanze überschreitet?

aus Bambus in vielen Kulturen in der Naturheilkunde
•

Medizin gegen Durchblutungsstörungen, Asthma und Nierenerkrankungen hergestellt wird?

• Bambus in verschneiten Gebirgen bis 4000 Metern

Höhe oder feuchtheissen Dschungeln gedeiht?

Bambus seit langem als unschlagbarer Helfer gegen
•

Bodenerosion bekannt ist?

• in der chinesischen Provinz Szichuan Hängebrücken aus Bambus mit einer freien Tragweite von vierzig Metern anzutreffen sind?

Bambus lacht, sagen die Chinesen, er nährt sowohl den Leib als auch das Gemüt und ruht die

Seele aus. Im Schönheitssinn der Japaner gilt der Bambus als Inbild sanfter Melancholie.

Weitere Informationen über BAVEG Treppen finden Sie unter www.baveg.de.