Xella: neue Kraft am Bau

Xella: neue Kraft am Bau

Essen. „Xella – neue Kraft am Bau“ – unter diesem Motto steht die Präsentation der Xella Baustoffe GmbH während der Essener DEUBAU vom 13. – 18. Januar 2004 in Halle 11, Stand 420. Gemeinsam präsentieren sich die Bereiche Kalksandstein, Porenbeton, Trockenbau-Systeme und Bausysteme mit ihren aktuellen Produkten der Marken Ytong, Hebel, Silka, Fermacell und Multipor.Schnell und wirtschaftlich Bauen – das ist das übergreifende Thema des Xella-Auftritts. Speziell unter dem Gesichtspunkt hoher Wirtschaftlichkeit hat Xella Porenbeton jetzt die neue Ytong Mauertafel W entwickelt. Diese reduziert die Rohbaukosten bei gleichbleibend hoher Ausführungsqualität. Die Mauertafel steht zusammen mit dem neuen Ytong-Großformat „Jumbo W im Doppelpack WNF“ im Mittelpunkt der Präsentation von Xella Porenbeton. Das Jumbo-Großformat ermöglicht die wechselseitige Ausrichtung des Profils. Darüber hinaus erlaubt die Anlieferung als Doppelpack ein komfortables und schnelles Handling. Bei den Bausystemen steht die Hebel Plus-Wand im Vordergrund: Großformatige Porenbeton-Wandbauteile, die mit individuell wählbaren Fassaden aus Blech oder Kunststoffen kombiniert werden können.

Xella Kalksandstein präsentiert aus dem innovativen KS Quadro Baukastensystem den KS Quadro E, der durch regelmäßige Lochungen in der Wand durchgehende, senkrechte Kanäle für die Aufnahme von Elektrokabel bietet. Unter der Marke KS Plus werden maßgeschneiderte Lösungen aus Kalksandstein Planelementen vorgestellt: Werksseitig vorkonfektionierte Elemente machen aufwändiges Zuschneiden auf der Baustelle überflüssig.

Speziell für den traditionellen Trockenbau bietet Xella Trockenbau-Systeme Fermacell Gipsfaser-Platten jetzt mit abgeflachter und angefaster Trockenbau-Kante. Eine eigene Präsentationsfläche ist darüber hinaus der Mineraldämmplatte Multipor vorbehalten, die sich zum einen für massive Dachkonstruktionen eignet. Aufgrund der hohen Wärmedämmung und der Schall- und Brandschutz-Eigenschaften empfiehlt sich Multipor zudem besonders für die Deckenbeplankung von Tiefgaragen.

Foto:
Prominenz auf dem Xella Messestand
v.l.n.r. Frank Georgi, Vertriebsmitarbeiter Multipor; Alfons Jochems, Geschäftsführer Messe Essen; Kasper Kraemer, Präsident Bund Deutscher Architekten; Dr. Wolfgang Reiniger, Oberbürgermeister von Essen; Ernst Arelmann, Leiter Kommunikation Xella Baustoffe; Dr. Joachim Henneke, Vorsitzender Geschäftsführer Messe Essen; Robert Scholl Ministerialdirigent Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen und Achim Großmann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen.