Ytong als Mauerstein fürs Traumhaus

Neben Bims, Poroton und Kalksandstein ist "Ytong" wohl am weitesten verbreitet im Massivhausbau !

Ein Haus aus Ytong hat einige Vorteile, sehr gute Wärmedämmeigenschaften ( besser als KS und "normaler" Bims ), sehr gute, schnelle und einfache Verarbeitung im "Klebeverfahren", kein Mörtel nötig ! d.h. mit dem kleben geht die Arbeit ( Mauern ) mindestens 1/3 schneller als wie beim Mauern mit Mörtel.

Und - was viele wohl nicht beachten - erst beim Arbeiten "merken", Ytong lässt sich sehr sehr leicht - entweder mit einer Säger oder elektrischem Fuchsschwanz schneiden ( passende Steine werden an Ecken, Fenster und Türen gebraucht ), Bims und Kalksandstein sind dagegen sehr Hart und können nur mit einer Steinsäge trocken oder besser naß geschnitten werden, das bedeutet mehr Aufwand, nasse Steine beim Mauern/Kleben.

xella ytong baustelle erdgeschoss geklebt gemauert die verarbeitung ist gegenüber dem mit mörtel auch sauberer und trockener

Beim Preis gibt es eigentlich keine großen Unterschiede, Ytong, Poroton und Bims ( Bisotherm ) sowie KS ( Kalksandstein ) sind in der Regel beim Preis fast identisch, natürlich sollte beim Kauf auf den Preis geachtet und auch verglichen werden, der ein oder andere Euro lässt sich dann auf jedenfall sparen...