Ziegel mit Perlit sind bei Bauherren der Hit

Ziegel mit Perlit sind bei Bauherren der Hit

Die Nachfrage nach Poroton-Ziegeln mit natürlicher Perlit-Füllung erreicht ungeahnte Dimensionen. Hersteller Wiener-berger erweitert die Produktion der begehrten Energiespar-Ziegel in 2007 erneut.

Die unter dem Markennamen Poroton-T 8 und -T 9 bekannten Planziegel gewinnen immer mehr Bauherren für sich. Weit über fünf Millionen Mal liefen die ungewöhnlichen Mauerziegel bereits vom Band. Ungewöhnlich deshalb, weil sie weltweit die einzigen Ziegel mit Perlit-Füllung sind - einem natürlichen Vulkangestein. Die Nachfrage ist so groß, dass Hersteller Wienerberger trotz Produktionsausweitungen in 2006 für das Jahr 2007 bereits erneut die Kapazität ausbaut. Das Geheimnis des Erfolgs ist die einzigartige Kombination zweier durch und durch natürlicher Materialien: Der Ziegelstein aus Ton, Lehm und Wasser zusammen mit seiner Füllung aus vulkanischem Perlitgestein. Durch diese geniale Erfindung erreicht der Poroton-T 8 sowie -T 9 Dämmwerte, die ihn nach DIN bereits als Dämmstoff einstufen. Der einzige Dämmstoff, der - im Gegensatz zu allen sonst eingesetzten Dämmmaterialien - zugleich massiver Baustoff ist. Echte Energiesparhäuser (KfW-60/ KfW-40) bis hin zu Passivhäusern können allesamt in wohngesunder einschaliger Bauweise ohne zusätzliche Dämmung der Außenwand errichtet werden. Wind und Wetter, Feuchtigkeit, Kälte, Hitze und Lärm sind chancenlos. Und weil der T 8 und T 9 Natur pur sind, gibt es fürs Raumklima ebenfalls nur Bestnoten.

Gesundes Wohnen bei minimalem Energieverbrauch

Die Planziegel Poroton-T 8 und -T 9 mit Spitzen-Wärmeleitzahlen von 0,08 bzw. 0,09 W/(mK) gelten unter Fachleuten als Wandbaustoff der Zukunft. Bei entsprechender Architektur, hochwärmedämmenden Fenstern und Türen sowie moderner Haustechnik können energetische Verluste auf ein Minimum reduziert werden. Teure Heizkosten in Zeiten steigender Energiepreise sind damit passé. Zudem macht die hohe Dämmqualität der Ziegel-Familie den technischen und finanziellen Aufwand für Heizungs- oder Lüftungsanlagen spürbar geringer.

Die Füllung macht den Unterschied

Perlitgestein ist vulkanischen Ursprungs. Nach der Zerkleinerung und einem Mahlprozess wird es auf über 1.000 Grad erhitzt. So entstehen viele kleine Zellen - Grundlage für besondere wärmedämmende Eingenschaften. Perlit ist gesundheitlich unbedenklich und umweltverträglich. Ziegel und Perlit sind praktisch frei von Formaldehyd, PCP, Radioaktivität sowie von jeglichen Schwermetallen und Bioziden und erfüllen damit sogar die strengen Richtlinien des Instituts für Baubiologie Rosenheim (IBR). Ungeziefer und Fäulnis haben beim hartgebrannten Ziegel ebenfalls keine Chance. Die bauphysikalischen Eigenschaften des Ziegels sind mustergültig. Diffusionseigenschaften und Schallschutz sind im Vergleich zu herkömmlichen Ziegeln sogar noch besser - entscheiden für das Raumklima und die Lebensqualität. Dank der Planziegelbauweise entsteht ein nahezu fugenloses, winddichtes Mauerwerk. Auch beim Brandschutz setzen der Poroton-T 8 und -T 9 neue Maßstäbe. Ziegel in Kombination mit dem Öko-Kern aus Perlit sind besonders feuerbeständig haben die hohe Feuerwiderstandsklasse F90-AB nach DIN 4102-2 erhalten.

Schnelles, einfaches Mauern

Die Verarbeitung der Perlit-Ziegel ist spielend einfach. Wer einen Planziegel verarbeiten kann, kann auch den T 8 oder T 9 verarbeiten, denn es kommt das gleiche System zum Einsatz. Statt einer dicken Mörtelschicht wird mit einer speziellen Mörtelwalze eine nur etwa einen Millimeter starke Dünnbettmörtelschicht aufgetragen. Gegenüber herkömmlichem Mauern verkürzt sich die Rohbauzeit um rund 35 Prozent, die Mörtelersparnis liegt bei rund 90 %. Dabei steigt deutlich die Qualität des Mauerwerks in punkto Wärmeschutz, Schallschutz und Statik.

Sicherheit - heute und in Zukunft

Die jüngsten Mitglieder aus der Produktfamilie der perlitgefüllten Poroton-Ziegel gehören zu den Entwicklungs-Highlights im Bereich massiver Wandbaustoffe. Die Neulinge entsprechen höchsten Ansprüchen beim Wärme- und Schallschutz. Planer, Verarbeiter und Bauherren profitieren beim Einsatz dieser Ziegel von der abgesicherter Technologie sowie der zuverlässig reproduzierbaren Qualität. Damit konnten sich der Poroton-T 8 und -T 9 in den vergangenen Jahren in der Praxis erfolgreich durchsetzen und gegenüber Nachahmerprodukten einen kaum mehr einholbaren Entwicklungsvorsprung erzielen.

Beim Einsatz der Poroton-T 8- und -T 9-Ziegel profitieren Planer, Verarbeiter und Bauherren von der abgesicherten Technologie und einem zuverlässig reproduzierbaren Qualitätsniveau. Der Nachfrageboom nach den Poroton-Produkten bestätigt, dass sich die neue Ziegel-Generation mit Perlit-Füllung in der Praxis erfolgreich durchgesetzt hat.

Die Poroton-Ziegel T 8 und T 9 sind der ideale Baustoff für Passivhäuser und KfW-60 / KfW-40-Energiesparhäuser in einschaliger Massivbauweise. Eine künstliche Zusatzdämmung ist nicht mehr nötig. Vorteile sind einfache Verarbeitung, ein wohngesundes Raumklima, bester Schall-, Brand- und Feuchteschutz sowie Wertstabilität und Langlebigkeit.
Foto: Wienerberger Ziegelindustrie

  • Das könnte Sie auch interessieren: