Zum transportieren von Baustoffe und sonstige Güter - der LKW

Ein Nutzfahrzeug zum Transportieren von Ladung ist ein Lastkraftwagen – abgekürzt: LKW – mit einem Pritschenaufbau.

Diese Aufbauform gehört zu den am vielseitigsten einsetzbaren Standardaufbauten. Es handelt sich in der Grundform um eine einfache ebene Ladefläche, die sich über dem Fahrgestell befindet. Um zu verhindern, dass die Ladung während des Transportes herunterrutscht, sind Pritschen meist mit seitlichen Wänden versehen, deren seitliche Teile und die hintere Bordwand herunterklappbar sind, damit das Fahrzeug leichter be- und entladen werden kann. Die Bordwand zum Fahrerhaus hin ist dagegen starr, damit bei einer starken Bremsung die Ladung nicht auf das Fahrerhaus prallen kann.

Für den Transport von Schüttgütern wie Kies oder Sand werden Lkws mit kippbaren Pritschen eingesetzt. Sollen witterungsempfindliche Güter transportiert werden, gibt es hierfür Lkws mit mit Planen versehenen Pritschenaufbauten.