Verbundanker

Verbundanker

Ein Verbundanker ist eine Dübelkonstruktion, bei welcher sich die Kraft durch Klebewirkung im Dübelloch überträgt. Das Befestigungselement setzt sich aus zwei Teilen zusammen, nämlich aus einer Klebepatrone und einer Ankerstange mit Unterlagsscheibe und Mutter. Man führt die Klebepatrone in das Bohrloch ein, das bereits vorbereitet und gesäubert wurde. Wenn man den Dübel einschraubt, zerstört man die Glashülle der Klebepatrone, um das darin enthaltene Reaktionsharz freizusetzen. Dann kommt es zur Erhärtung des Harzes. Die Reaktionsharz-Verankerung ist frei von Spreizdruck und lässt vergleichsweise geringe Achs- und Randabstände zu. Diese Anker dürfen jedoch ausschließlich für Beton oder Stahlbeton benutzt werden. Man kann Verbundanker auch als Reaktionsanker bezeichnen.