Ökostrom der Stadtwerke schont das Klima: Neues Produkt

Ökostrom der Stadtwerke schont das Klima: Neues Produkt

Köln. Immer mehr Studien kommen zum Ergebnis, dass der Klimawandel sich nicht aufhalten, sondern allenfalls verlangsamen lässt. Zum Schutz der künftigen Generationen kann daher jeder Einzelne dazu beitragen, dass die klimaschädlichen CO2- Emissionen reduziert werden. Dazu bedarf es einer zunehmenden Energieerzeugung mittels erneuerbarer Energien, Strom aus Sonne, Wind, Wasser und Erdwärme. Viele Stadtwerke bieten daher in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) im Verband kommunaler Unternehmen (VKU) bereits seit Jahren die Ökostrommarke energreen an. Der für das Produkt gezahlte Aufpreis fließt in Projekte zur Förderung erneuerbarer Energien.Ab sofort bietet die ASEW Energie und Umwelt Service GmbH & Co. KG Stadtwerken und über diese den Stadtwerkekunden zusätzlich ein neues Produkt an: watergreen. Während der Aufpreis für energreen in den Ausbau der erneuerbaren Energien fließt, wird bei watergreen schon der bezogene Strom selbst aus erneuerbaren Energien gewonnen.

Unabhängige Prüfer der TÜV Nord Umweltschutz GmbH & Co. KG Hamburg zertifizieren watergreen. Dadurch, sowie durch die Stromkennzeichnungspflicht, erhalten die Kunden den Nachweis, dass der watergreen-Ökostrom tatsächlich zu 100 Prozent aus regenerativen Energien stammt. Zudem erfahren sie, wie viel Kohlendioxid sie im Vergleich zum bundesweiten Strombezug einsparen.

watergreen bietet den Verbrauchern viele Vorteile: Neben der zuverlässigen Herkunftsgarantie aus regenerativen Energien genießen die Kunden den gewohnt guten Service ihres Stadtwerks vor Ort. Das Stadtwerk positioniert sich durch watergreen zudem als verantwortungsbewusstes und zukunftsorientiertes Unternehmen.

Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung (ASEW) ist ein Fachverband mit 220 kommunalen Energieversorgungsunternehmen. Ziel der ASEW ist die Förderung rationeller, sparsamer und umweltschonender Energie- und Wasserverwendung. Die ASEW-Mitgliedsunternehmen engagieren sich im Bereich der Energieeffizienz, der erneuerbaren Energien und Energiedienstleistungen sowie des sorgsamen Umgangs mit Wasser.

Inhaltliche Fragen beantwortet:

Oliver Germeroth

E-Mail: germeroth@asew.de

Tel.: 0221/93 18 19-24