Windenergie-Experten treffen sich erneut in Bremerhaven - WAB veranstaltet

Windenergie-Experten treffen sich erneut in Bremerhaven - WAB veranstaltet
dritte Offshore-Wind-Konferenz am 13. und 14. Juni 2007

Bremerhaven (iwr-pressedienst) - „windstärke07 – kurs offshore“ heißt
der dritte Kongress der Windenergie-Agentur Bremerhaven/Bremen e.V. (WAB),
die im Juni 2007 nach Bremerhaven einlädt. Wie schon in 2005 und 2006
steht die Nutzung der Windenergie auf dem Meer im Mittelpunkt der
zweitägigen Veranstaltung. Nachdem die Bundesregierung Ende 2006 per
Gesetz die Stromnetzbetreiber mit der Realisierung der Netzanbindung von
Offshore-Windparks beauftragt hat, geht die WAB von einer starken
Beschleunigung der Offshore- Entwicklung in Deutschland aus. Die Konferenz
findet am 13. und 14. Juni 2007 in Bremerhaven statt und bietet einen
Ãœberblick der nationalen und internationalen Entwicklung.windstärke07 – kurs offshore

Die Verabschiedung des Infrastrukturplanungsbeschleunigungsgesetzes
durch die Bundesregierung im Oktober 2006 verbessert die Offshore-
Rahmenbedingungen in Deutschland entscheidend. Das ist für die WAB Anlass,
das Thema Netzanbindung von Offshore-Windparks als zentrales Thema der
Konferenz zu programmieren. Ein weiteres Thema werden die Fundamente von
Offshore-Windenergieanlagen sein. Sie müssen extremen Belastungen
standhalten und dabei kostengünstig in Serie gefertigt werden.
Unternehmen, die sich mit Offshore-Gründungen beschäftigen, werden Ihre
Planungen und Erfahrungen auf der Veranstaltung vermitteln. Darüber hinaus
werden Vertreter aus Politik und Verbänden zu den Teilnehmern sprechen.

„2007 wird ein aufregendes und dynamisches Jahr für die Offshore-
Windenergie in Deutschland sein. Wir gehen davon aus, dass der Startschuss
für einige Offshore-Windparks in den nächsten 12 Monaten fallen wird.
Gerade darum muss die Branche sich intensiv über aktuelle Neuigkeiten
informieren“, so Jan Rispens, Geschäftsführer der WAB. Auf dem Kongress
„windstärke07 – kurs offshore“ geht es neben den neuesten
Fachinformationen auch um Offshore-Projekte die sich bereits im Ausland in
der Umsetzung befinden. Über die ökologische und technische
Begleitforschung in Deutschland und die Ergebnisse der sechs jährigen
Untersuchungen aus Dänemark wird berichtet. Die Hersteller von
Windenergieanlagen für den Offshore- Einsatz beschreiben Ihre
Fertigungspläne für die Zukunft.

Windenergie-Agentur Bremerhaven/Bremen e.V. (WAB)

2002 wurde der Verein zur Förderung der Windenergie gegründet, seitdem
haben sich über 140 Mitgliedsunternehmen und -institute angeschlossen.
Damit hat sich die WAB in kürzester Zeit zu einem bedeutenden
Kompetenznetzwerk für Windenergie im Nordwesten entwickelt. Zu den
zentralen Aufgaben der WAB gehören die Vernetzung ihrer Mitglieder, die
Kommunikation mit der Öffentlichkeit und die Initiierung von Projekten.
Außerdem versteht sich die Agentur als Mittlerin zwischen der
Windkraftindustrie und den politischen Entscheidungsträgern auf Landes-
und Bundesebene. Finanziert wird die WAB vom Land Bremen, durch die EU und
aus Mitgliedsbeiträgen.

EU-Projekt POWER präsentiert Ergebnisse am 14. und 15. Juni 2007

Direkt anschließend an die WAB-Konferenz präsentiert das POWER- Projekt
seine Ergebnisse. POWER (Pushing Offshore Wind Energy
Regions) ist ein Projekt von fünf Nordseeanrainer Staaten mit dem Ziel,
die Nordsee-Region als führenden Standort für Offshore- Windenergie zu
stärken. Das Projekt präsentiert in Bremerhaven am 14. und 15. Juni
Ergebnisse aus drei Jahren Projektarbeit. Zentral stehen Planungsverfahren
für Offshore-Windparks, Ausbildungs- und Qualifikationsbedarfe der
Branche, Aufbau von Wertschöpfungsketten und Analysen der Logistiksysteme.
Mehr Infos unter http://www.offshore-power.net.

Europäische Offshore-Wind-Konferenz

Vom 4. bis 6. Dezember 2007 organisiert der Europäische
Windenergiedachverband EWEA die Europäische Offshore-Windenergie Konferenz
(EOW) in Berlin. Die WAB begleitet diese Konferenz als Partner der EWEA
(http://www.eow2007.info).

Weitere Informationen demnächst im Internet unter
http://www.windenergie-agentur.de